Das "blaue Elend" oder Eddybo's YPS

Diskutiere Das "blaue Elend" oder Eddybo's YPS im Modification & BuildUps Forum im Bereich Allgemeine Technik; Hallo Mädels ;-), da es ja doch immer wieder was am Jeep zu tun (und vor allem glücklicherweise) umzubauen gibt habe ich mich dazu entschlossen...

  1. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.015
    Zustimmungen:
    190
    Vorname:
    eddy
    Hallo Mädels ;-),

    da es ja doch immer wieder was am Jeep zu tun
    (und vor allem glücklicherweise) umzubauen gibt
    habe ich mich dazu entschlossen doch nun auch meinen eigenen Umbau-Thread zu machen
    um hier mal die ein oder andere "Heimarbeit" zusammenzufassen :pfeiffen

    Fangen wir mal an mit dem Kauf an:

    da sah er so aus:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Man beachte besonders die schönen Fernscheinwerfer die in runder Bauform erstklassig zu der eckigen Front des Wrangler passen :pfeiffen
    sowie die äußerst stabile, jedoch aber grottenhäßliche Kennzeichenbefestigung (welche aber genau so eingetragen ist :huch)

    Weiter nicht sooo "prickelnd" war das Rancho RS 5000 Fahrwerk welches sich mit allen verbauten Federblättern anfühlte es wenn der YPS durch Stahlstäbe anstelle Stoßdämpfer mit seinem Fahrwerk verbunden sei.

    Unübertrieben war die Fuhre so hart das es mich bei JEDER kleinen Bodenwelle aus dem Sitz gehoben hat :traurig2
     
  2. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.015
    Zustimmungen:
    190
    Vorname:
    eddy
    Nach einigen kleineren Modifikationen wie:

    - Ausbau des untersten kurzen ( nur ca. 30 cm lang) Federblatt an Vorder- und Hinterachse
    [​IMG]
    [​IMG]

    - Einbau von selbstumgebauten gefederten Sitzgestellen aus einem Transporter die ich günstig bei e-gay erstehen konnte
    [​IMG]
    [​IMG]

    war die Kiste dann "fahrbar" und der Spaß fing endlich an :tanz
     
  3. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.015
    Zustimmungen:
    190
    Vorname:
    eddy
    Sehr schnell kamen dann die ersten optischen "Aufbesserungen"

    nachdem ich die Federblätter ausgebaut hatte war der YPS vorne durch das Gewicht des Motors ca. 3,5 cm "in die Knie" gegangen
    was dazu führte, dass er wie ein 3er BMW mit Keilfahrwerk dastand - was mir auch nicht wirklich gefallen wollte :nö

    Also bekam er lange Schäkel an die VA, welche die ursprünliche Höhe vorne wieder herstellte.
    - die "schönen" Fernscheinwerfer kamen weg
    - die Blinker-Bauklötze kamen ab
    - die Stoßstangenecken ab
    - die erste Haubenbeschriftung drauf
    - der Diffdeckel und die Spur- sowie Schubstange habe ich dann auch wieder in harmonischem schwarz gestrichen
    (das rot fande ich ganz schön übertrieben)

    [​IMG]

    - und die Euro-Rückleuchten fand ich auch fies

    dabei habe ich die Rückfahrscheinwerfer zu Blinker "umfunktioniert"
    und Hella Rückfahrscheinwerfer und Nebelschlußleuchte in die hintere Stoßstange eingelassen
    weil meiner (gemäß Zulassung leider) nicht "rot blinken" durfte :stinkefinger

    - die AHK bekam einem langen Haken, damit ich auch mal einen Anhänger ziehen kann, ohne das er hinten auf dem Boden schleift
    - Das Kennzeichen kam an seinen "richtigen" Platz zurück
    - und fette Schäkelaufnahmen :D zieren nun die Stoßstange

    [​IMG]
     
  4. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.015
    Zustimmungen:
    190
    Vorname:
    eddy
    ... dann kamen die ersten richtigen "Geländeinsätze" :D
    Schnell war entscheiden, dass noch ein paar JKS-Stabis und eine Winde fehlten :nachdenklich

    Das mit der Windenplatte lies sich gut regeln, da mein Kumpel von Beruf Schweißer ist
    und mir freundlicherweise eine mega-schwere, gewaltige, 8mm Platte "geschnitzt" hat.
    Den Rest gab es wiedermal bei e-gay zu kaufen.

    Die Wahl fiel auf eine China-Winde,
    da ich keine Steinbeßer-Trophy und auch kein Forstwirtschaft habe.
    Die Winde soll nur dazu beitragen "mal" zu helfen wenn gar nichts mehr geht
    - und das macht sie prima !!!

    [​IMG]

    Die Kabel habe ich jedoch gegen etwas dickere getauscht,
    war aber nur wieder "vielwilligkeit" von mir -
    für meine Zwecke hätten es auch die Originalen sicher getan :daumen

    Die Stabis kamen dann auch schnell rein.
    Und das muss ich sagen, hat sich RICHTIG gelohnt :daumen:daumen:daumen
    Unglaublich wie viel eine mögliche Verschränkung ausmacht :D

    Das kann ich also ganz klar jedem empfehlen !!! es lohnt sich !

    [​IMG]


    So gerüstet konnte ich dann auch auf dem Forumstreffen 2011 im Mammutpark
    gut mithalten

    [​IMG]

    Evt. hat ja der ein oder andere von euch das "blaue Elend" gesehen und wiedererkannt ;-)
     
  5. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.015
    Zustimmungen:
    190
    Vorname:
    eddy
    Weiter ging es dann in der Winterpause 2011 / 2012 mit noch ein paar
    sagen wir mal "etwas" größeren Mods :pfeiffen

    - zum einen bekam er ein 2" Bodylift.

    [​IMG]

    - zum anderen habe ich "mal eben" die Front (Haube und Grill) eines CJ7
    zwischen die YPS-Kotflügel gebastelt :verrückt2

    Zugegeben war das doch etwas aufwendiger als ich dachte aber nun gut,
    einmal angefangen .... naja, was soll ich sagen:

    Hier der Link zum Umbau (da dieses Projekt doch ein wenig umfangreicher war)

    http://www.jeep-community.de/showthread.php?t=18708

    Das Ergebnis kann sich jedoch sehen lassen und ich kann ganz klar sagen:
    Ich würde es wieder machen :daumen

    [​IMG]

    - weiter bekam er (wiedermal von meinem Kumpel Frank - dem Schweißer)
    einen wundeschönen Ersatzradträger spendiert
    wo dann auch endlich ein (zur restlichen Bereifung pasendes)
    33er Ersatzrad mitfahren durfte,
    worüber sich die Heckklappe sichtlich freute ;-)

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]


    Dann bekam er noch ein AL-KO Anhängerkupplung-Wechselsystem zum
    Abnehmen der "langen" AHK damit ich nicht immer im Gelände wie ein
    Traktor eine Furche in den Acker ziehe :D

    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  6. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    22.343
    Zustimmungen:
    1.203
    Vorname:
    j.
    Elend ist anders. Geht doch schon.
    Dann fehlt nur noch ein 4.0 :-)
     
  7. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.015
    Zustimmungen:
    190
    Vorname:
    eddy
    Was mich die ganze Zeit wirklich geärgert hat,
    ist dass ich entweder ohne Verdeck losgefahren bin und vom Regen erwischt wurde
    oder mit meinem wirklich nervtötenden "Klapp(er)-Verdeck" im VW Käfer-Design
    unterwegs war.

    [​IMG]

    Das handelsübliche Besttop Bikini-Top
    mit seinen bekanntermaßen fehlenden Stücken zwischen Überrollbügel und den Türen
    sowie das Windjammer mit ebanfalls offen stehenden Seiten (zur Tür hin)

    [​IMG]

    ist da auch kein adäquater Ersatz meiner Meinung nach
    da mal den Jeep eben nicht komplett verschließen und somit Regendicht machen kann

    Die Suche nach einer Lösung und somit nach einem Verdeck welches ich
    auch mal im Kofferraum platzsparend verstauen kann (also im besten Fall ganz ohne Gestänge),
    gleichzeitig jedoch den YPS wirklich wind- und regendicht verschließen kann verlief auch erfolglos.

    Der einzige Tip kam vom Forumsmitglied "manowar" welcher mal ein gebrauchtes "California-Top" aus der "Bucht" gefischt hatte.

    Dieser Hersteller ist jedoch mitlerweile wohl pleite und somit gab es dafür weder neu noch irgendwo eine Quelle für ein gebrauchtes solches Top :traurig2

    Mitlerweile hatte ich mich jedoch auf genau solch ein Top "eingeschossen" und wollte es genau so haben :keule:

    Das bedeutet:


    - Bikinitop mit den fehlenden Stücken zu den Türen hin
    (einzeln zu fahren ohne alles andere und soweit wie möglich ohne Gestänge)
    - Windjammer mit seitlichen "Verlängerungen" zum regendichten Verschließen des Top's
    - ein Duster welcher an des Windjammer anzubinden geht um auch hier kein Wasser eindringen zu lassen

    Die Lösung war offensichtlich nur eines bauen zu lassen.

    Und ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, aber seht selbst:

    Der Stoff muss sich jedoch noch "legen" (so sagte der Sattler)
    und so ganz fertig ist es auch noch nicht,
    es fehlen hier und da noch ein paar Druckknöpfe
    und eine ordentliche Doppelkederleiste für zwischen Windjammer und Duster.

    Diese Sachen kommen nächste Woche und dann wirs es endlich fertig gestellt

    Hier aber die ersten Bilder:

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Der grenzenlose Vorteil dabei ist,
    ich kann mit dem YPS ohne montiertes Verdeck und Türen
    (nur mit Duster - welches ich sehr cool finde) losfahren
    und habe dann alles dabei um den YPS bei Regen
    (oder z.B. Übernachtung im Offroad-Park) regendicht verschließen zu können.

    Dazu kann ich meine Planentüren sowie das Verdeck platzsparend im Laderaum
    unter dem Duster zusammen mit meiner Offroad-Kiste transportieren

    Das neue Verdeck kommt bis auf die 2 Türbögen (von meinem normalen Softtop) ohne Gestänge aus und ist vor allem nicht lauter als das normale Softtop.

    Getestet habe ich es bei Regen auch schon und es ist wirklich dicht :D
    - also wiedermal für mich, die optimale Lösung gefunden !!

    Ich finde es einfach klasse, das man einen Jeep an so vielen Stellen verbessern und eigens für sich perfekt umrüsten kann :daumen
    (und da spricht man bei BMW von "Individual-Ausstattung"
    nur weil man sich den Sitzbezug passend zur Türverkleidung aussuchen kann :stinkefinger)
     
  8. TheoYJ

    TheoYJ Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    68
    Vorname:
    Andreas
    Hi Marc,

    sieht klasse aus :genau - und wenn es auch noch dicht ist, umso besser :daumen

    Das Problem mit den Lücken zwischen Bikinitop und Türen kennt wohl jeder CJ- und Ypsfahrer zur Genüge aus eigener Erfahrung. Unverständlich, dass Bestop sich da noch nichts hat einfallen lassen, das würde sicher ein Verkaufsschlager :pfeiffen

    Mir geht es ähnlich - wenn man offen fährt, muss man für den Fall eines plötzlichen Wolkenbruchs entweder das komplette Softtop im Kofferraum dabei haben - und das bekommt man dann sicher auch nicht mal eben schnell aufgezogen; nass wird man dabei immer :-):-)

    Meine "Notfall-Lösung" für dieses Problem ist das Bestop-Trailcover:

    [​IMG]

    Das ist im Notfall wirklich innerhalb von max. 1 Minute drübergezogen und absolut dicht. Ist auch abends praktisch, da muss man für die Nacht nicht immer jedesmal das ganze Softtop aufziehen.

    Der Nachteil: Man kann damit nicht mehr fahren :-):-):-)

    Da ist Deine Lösung mit Halftop wirklich besser :daumen:daumen:daumen - sehr gut finde ich auch, dass da eine feste "Rückwand" drin ist, und nicht nur ein Windschott :daumen - ich vermute vorne an der Frontscheibe ist noch die originale Bestop-Befestigung mit den Klemmleiste ??

    Gefällt mir sehr gut :genau - obwohl ich gar nicht wissen möchte, was ein Sattler für die Einzelanfertigung an Preis aufruft :pfeiffen

    Wieso ? 1 Min. Suche in ebay.com - gibt es immer noch neu:

    http://www.ebay.com/itm/Bestop-Biki...ler-/270817957867?vxp=mtr&hash=item3f0e0217eb

    Aber egal, jetzt hast Du ja eins :daumen

    Grüße :ciao

    Andreas

    PS: Tausch mal Deine grauen Polster vom Überrollbügel gegen schwarze - das grau passt jetzt nicht mehr wirklich :pfeiffen
     
  9. #9 manowar, 22.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2012
    manowar

    manowar Master

    Dabei seit:
    20.01.2011
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    10
    Vorname:
    kay
    Da sag ich mal,bestens.
    Das Verdeck wird richtig gut.
    Und überhaupt,gute Zusammenfassung deiner Arbeiten.

    Gruss Kay

    PS das Halftop ,was Andreas meint,passt nicht.
     
  10. TheoYJ

    TheoYJ Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    68
    Vorname:
    Andreas

    Stimmt, mein Fehler :monk:monk:monk - Du hast ja den schägen Bügel :pfeiffen - da passt das für den Affenkäfig ja nicht :nö
     
  11. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.015
    Zustimmungen:
    190
    Vorname:
    eddy
    :nachdenklich würde ich aber gerne mal sehen :-):-):-)


    :daumen Rrrrrrichtig, so isses !


    :traurig2 ganz ehrlich ... ich auch nicht !!
    Ich habe die Rechnung auch noch nicht, dafür aber jede Menge Angst :traurig3

    :daumen jawohl Herr General ;-)
    die sollten schwarz sein - würde auch dann zu allem anderen besser passen,
    also wenn einer noch gute gebrauchte schwarze Polster liegen hat,
    wisst ihr wo ihr mich findet
    : gib5

    :daumen Genau so ist es, und die für "schräge Bügel" gibbet net mehr, und das war mein Problem :pfeiffen
     
  12. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.015
    Zustimmungen:
    190
    Vorname:
    eddy
    Gestern habe ich dann noch meinen Kofferraum umgebaut.

    Ich wollte eine fest montierte Kiste haben, wo ich all meine
    Offroad-Utensilien drin habe und oben drauf sollte Platz sein für meine Planentüren und das demontierte Verdeck.

    Weiter wollte ich nicht jedesmal, wenn ich an die Kiste will das Duster abmachen,
    welches eigentlich allein schon als "Sichtschutz" ständig montiert bleiben soll.

    Also musste die Kiste wie ein Schublade sein.
    Wenn ich die Türen dann auf die Kiste lege und die Kiste aber dann rausziehe um an die Sachen zu kommen,
    fallen die Türen nach unten und ich bekomme die Kiste dann nicht mehr reingeschoben :traurig2

    Soweit waren die Anforderungen schnell klar :grübel!

    Die Lösung ist ein Zwischenboden der eine ebene Ladefläche (z.B. dann für die Türen und das Verdeck)
    mit den Radkästen bildet und gleichzeitig als Deckel für die Kiste dient.

    Zwischen Radkästen Oberkante und Duster ist dann genügend Platz für diese Dinge
    und ich könnte auch noch andere zu transportierende Dinge oben mit Zurrösen oder ähnlichem fest machen und transportieren :nachdenklich
    Soweit der Plan !

    Hier die Umsetzung:


    erstmal alle Teppiche raus:
    [​IMG]

    dann passende Abstandsstücke "geschnitzt" damit die Schienen höher stehen
    und so die kleine Kante am Heck überwinden können
    (befestigt an der original Rücksitzbankverschraubung)
    [​IMG]

    dann Schwerlast-Schubladenauszüge und Winkel für den Zwischenboden montiert
    [​IMG]

    die Kiste (die mir der freundliche "Theo" spendiert hat) eingepasst
    [​IMG]

    den Zwischenboden eingebaut, mit einer Gummimatte belegt
    und mit 2 Airline-Schienen für weitere mögliche Ladung versehen
    [​IMG]
    [​IMG]

    den neuen Duster oben drüber montiert (Zwischenraum ca. 19 cm)
    und die Schubladen-Kiste mit allem Wichtigem und Unwichtigem gefüllt
    [​IMG]

    die Türen mal testweise oben rein gelegt - und passt prima !!
    [​IMG]

    Duster wieder zu und "schon" fertig ;-)

    1 Tag Planung
    1 Tag Teile besorgen
    1 Tag Arbeit
    (Garage wieder aufräumen, in der es aussieht wie nach einem
    Bombenangriff nicht einkalkuliert :genau)
    [​IMG]


    Gruß Marc
     
  13. Jeep42

    Jeep42 ---Der mit ohne Jeep---

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    4.565
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Matthias
    :daumen sehr geil, gefällt mir beides !!!

    :genau
     
  14. #14 Eagle Eye, 22.04.2012
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    1.760
    Vorname:
    Carsten

    EXAKT dieser satz trifft es am besten und
    findet meine 100%ige zustimmung.

    dein dach ist der KRACHER :daumen

    sehr schön geworden.

    trenn dich demnächst mal von deinen schäkeln
    und mach dir gedanken, wie du dein fahrwerk
    wieder nach oben bekommst.

    ich wette, wenn du die blattfeder-lage wieder einbaust
    und dein fahrwerk eine massage im gelände bekommt,
    wird es ein wenig komfortabler.

    alles andere kann man sicherlich auch noch "nachjustieren"
     
  15. TheoYJ

    TheoYJ Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    68
    Vorname:
    Andreas
    Sehr schön :genau

    Die Schubladen-Lösung finde ich klasse :daumen
     
  16. Matze

    Matze Master

    Dabei seit:
    21.10.2007
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Matthias
    :daumen Top! Gefällt mir sehr gut! Die Schublade, das Softtop... ach das ganze Auto... ;-)

    Wie hast Du denn den Zwischenboden genau befestigt? Mit Winkeln an den Radkästen?

    :ciao
     
  17. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.015
    Zustimmungen:
    190
    Vorname:
    eddy
    Ja genau,

    nur mit Winkeln am Radkasten festgemacht
    und dadurch das unter dem Brett (9mm Siebdruckplatte 91 x 75 cm) sofort die Kiste (mit Ihrer Unterteilung) sitz kann ich mich mit 100 kg sogar nun auf der Holzplatte stellen ohne das sich auch nur das geringste verzieht.

    Sprich ich könnte (wenn nötig) da oben drauf auch wirklich schwere Dinge transportieren und mit den Zurrösen an den Airline-Schienen festzurren.


    Vielmals :danke für die:blumen
    (wirklich schön solch positive Resonanz zu bekommen !!)

    :D auf dem Ohr bin ich ganz schön taub geworden seit ich bei den Bodenwellen den Kontakt zum Sitz nicht mehr verliere ;-)

    ... und das Fahrwerk nimmt auch offensichtlich keine Schaden durch die Schäkel !
    ich weiß nicht wer sich sowas hartes einfallen lässt aber
    man kann es sich nicht vorstellen wenn man es nicht mal selbst gefahren ist -
    das hört sich an als wenn ich maßlos übertreibe aber so hart wie es war will ich es nie wieder zurück haben.
    Und ein anderes neues Fahrwerk kommt nicht rein bevor das nicht Schrott ist - und so viel Spannung wie die Federn noch haben dauert das noch ewig :pfeiffen

    Gruß Marc ;-)
     
  18. #18 Tobi150, 23.04.2012
    Tobi150

    Tobi150 Only in a Jeep.

    Dabei seit:
    19.06.2009
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    3
    Vorname:
    Tobi
    :daumen :genau
     
  19. #19 Eagle Eye, 24.04.2012
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    1.760
    Vorname:
    Carsten
    ich will deinen schönen thread nicht mit einer fahrwerksdiskussion
    kaputt machen, aber DAS haben auch schon andere über
    das PROCOMP fahrwerk behauptet.

    und die von dir beschriebene härte kenne ich, glaub mir.
    as ich mein auto nach dem umbau abholte hatte,
    bin ich von berlin nach hannover zurück gefahren
    und hatte wundgescheuerte nippel (kein scheiß)
    ich wollte mir unterwegs schon einen sport-bh kaufen :-)

    das fw war so hart, dass du dich mit zwei mann auf die stoßstange stellen
    konnstest, OHNE das sich was bewegt hat. ganz heftig.

    aber mit richtigen buchsen und einem gewissen gefühl für "FEST GENUG"
    läßt es sich jetzt erträglich damit unterwegs sein.

    ABER:
    es gilt nach wie vor, für DICH die BESTE lösung zu finden ;-)
     
  20. Münne

    Münne Jeep`er

    Dabei seit:
    13.07.2009
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Marco
    sehr, sehr geil alles!!:genau

    Ich liebe diese Vorher - Nachher Fred`s :pfeiffen da kann man glatt runter in die Garage rennen und loslegen... nur was in der Nacht die Nachbarn dazu sagen :cool

    Weiter so :daumen:tanz
     
Thema: Das "blaue Elend" oder Eddybo's YPS
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. keilfahrwerk nachteile

Die Seite wird geladen...

Das "blaue Elend" oder Eddybo's YPS - Ähnliche Themen

  1. Muss mich von meinem Yps trennen

    Muss mich von meinem Yps trennen: Schweren Herzens muss ich mich von meinem Yps trennen. Als Familienauto ist er leider nur sehr bedingt tauglich und es muss etwas größeres her....
  2. Licht "an" Summer bei Zündung "aus" für den YPS

    Licht "an" Summer bei Zündung "aus" für den YPS: Moin Gemeinde! Ich mach mir grad Gedanken über den "Summer", der ja bei einigen YJ verbaut ist und unterm Sicherungsalter hängt. Dieser soll...
  3. Fehler Meines Yps

    Fehler Meines Yps: Hallo nach dem Wechsel meines Steuergerätes habe ich den Fehler 33 und 36. finde aber nichts brauchbares an. Codes?
  4. Blaue Umweltplakette

    Blaue Umweltplakette: Was haltet Ihr von der blauen Umweltplakette ? Es mag ja vielleicht der Umwelt helfen, aber schadet das nicht noch mehr der Wirtschaft ?...
  5. Kreuzgelenkfragen Vorderachse 2,5er Yps 1992

    Kreuzgelenkfragen Vorderachse 2,5er Yps 1992: Moin Zielgruppe, ich muss meine 24 Jahre alten Kreuzgelenke in der Vorderachse austauschen (92er 2,5l-Yps mit Dana30-Vorderachse), das klackert...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden