Comanche Diesel Swap 2.8CRD

Diskutiere Comanche Diesel Swap 2.8CRD im JEEP Cherokee MJ (Comanche) Forum im Bereich Cherokee/Liberty; Hallo Gemeinde bin neu hier und möchte mich mit meinem neuen Umbau Vorstellen . Geplant und Teilweise schon Ausgeführt beschäftige ich mich zur...

  1. #1 Steinmetz, 02.02.2013
    Steinmetz

    Steinmetz Member

    Dabei seit:
    09.01.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Dierk
    Hallo Gemeinde bin neu hier und möchte mich mit meinem neuen Umbau Vorstellen .

    Geplant und Teilweise schon Ausgeführt beschäftige ich mich zur Zeit mit dem Einbau eines 2.8er CRD aus einem 2006er Liberty in meinen 89er Comanche .

    Der ein oder andere wird jetzt Lachen oder abwinken " wie kann man nur " das sind abe alles nur Fragen des persönlichen Geschmacks und Einstellung . :Mods Mir gehts bei dem Umbau um den Spaß an der Sache und um zu sehn ob es geht - wovon ich natürlich ausgehe.
    Über Vorschläge und Tips zu Ausführung , Teile beschaffen oder Verbesserungen bin ich immer Dankbar . Ich diskutiere auch gern solange wir beim Thema bleiben können .

    Kurzer abriss was Geplant und Umgebaut wird :
    - 2.8er CRD einbauen
    - Verteilergetriebe aus einem Rubicon
    - WJ Bremsen Swap
    - Longarmkit von TNT ca. 6,5 " Höher
    - 8.8er Fordachse hinten
    - Doppeltes Tankvolumen
    - EXO Cage
    - Schnorchel
    - Sperren
    - Karosse sandstrahlen und neu Lackieren
    - und noch ne Menge anderer Kleinigkeiten


    Und ich hab Zeit :genau
     
  2. #2 samse2101, 02.02.2013
    samse2101

    samse2101 frustrierter KJ-Besitzer

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    28
    Vorname:
    Peter
    Seas,

    gewagter Umbaut aber wenns fertig ist ein unverwechselbares Einzelstück...:genau

    ist der MJ ein Benziner oder Diesel...:grübel

    mfg
    samse
     
  3. GCZJST

    GCZJST Findet jedes Schlammloch :-)

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Jannik
    Find ich mal ne coole Idee!

    Nur warum Diesel-Wiesel und kein 8-ender? Oder nen schönen 6zylinder Cummins?

    Aber wie auch immer ich bin gespannt was dabei raus kommt und wünsche dir schonmal viel Erfolg!
     
  4. #4 bezwinger, 02.02.2013
    bezwinger

    bezwinger Master

    Dabei seit:
    30.10.2007
    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    18
    Vorname:
    peter
    ich denk mal er will weit wech fahren mit doppelten tankinhalt ... afrika oder so :grübel
     
  5. #5 bagmaster, 02.02.2013
    bagmaster

    bagmaster Master

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    1.757
    Zustimmungen:
    30
    Vorname:
    Tom
    Du hast dir aber was vorgenommen !!
    Das mit dem Rubicon Vtg (NV 241OR) dürfte schwierig werden, gebraucht sind die selbst in den USA kaum zu bekommen und neu sind die viel zu teuer. Ich würde da eher ein Atlas 2 oder eine Stak Box nehmen.
     
  6. #6 Steinmetz, 02.02.2013
    Steinmetz

    Steinmetz Member

    Dabei seit:
    09.01.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Dierk
    Noch ein wenig zum "Ist Zustand"

    Angefangen hab ich wie die meisten hier mit nem fast Serienmäßigen 89er Comanche 6-Bucks , 5 - Gang Schalter auf 31er Räder .
    Hab jetzt grad kein Bild :achselzuck

    Dann kamen 33er und die ersten Höherlegung von 3,5 " Skyjacker
    War gut für die Optik aber im Gelände gab´s öffters Kaltverformungen ...
    Also höher auf 5,5" , die Ford 8.8 unter die Blattfedern und ne Sperre für hinten . Damals lief mir dann auch ein 4,5 Liter Stroker zu :-) .
    Jetzt konnte man schon eher Spaß haben .
    Dann kam mir die Idee ne Wohnkabine sollte man für den Pickup haben - also wurde eine Selbstbau Kabine gebraucht gekauft und für den Comanche angepasst . Eine feine Sache für´s Wochenende oder auch nen Tripp nach Lingurien Alpenpässe fahren :genau
    Dies Kombi lässt sich prima auf der Strasse und leichtem Gelände nutzen , man hat alles dabei, ein vernüftiges Bett, ne Küche und Kühlschrank , im Winter eine gute Heizung fast wie zu Hause . Aber nur für leichtes Gelände da die Kiste durch die Kabine zu hoch wurde .

    Für eine knapp 4 Wöchige Rumänien Tour wurde dann wieder Umgebaut - massive Stoßstange vorn und hinten , eine Winde mußte her , der Longarm Kit wurde eingebaut , Fahrwerk nochmals 2 " höher . Die in der Garage liegenden 35er MT hatte ich damals leider nicht mehr aufgezogen. Stellte sich in Rumänien als Fehler herraus :monk

    Für die Tour baute ich mir dann noch eine " Wohnkiste" . Aussenmaße in etwa wie die orginal Pritsche , 55 cm hoch , Klappdach mit Zeltplane eingebaut . In der Mitte wird geschlafen rechts und links sind Staufächer für Verpflegung , Ersatzteile , Werkzeug ectr.

    Hat sich bewährt , hat Spaß gemacht und die Idee mit meinem Comanche Touren von A nach B nach C Fahren zu wollen war geboren .

    Nächste Schritt und da bin ich heute :
    Der Stroker hat Leistung macht Spaß - ist aber zu Durstig . Ein besuch der Messe in Bad Kissingen wo ne Menge Reiseumbauten alla Toyo und Landy zu sehn sind brachte mich dann auf die Idee mit dem Diesel . Für längere Touren ist der Diesel einfach " Günstiger " . Hab mich dann zunächst nach Toyota Dieselmotoren umgeschaut , die sind Robust , simpel von der Technik fast Unkaputtbar aber unverschämt teuer :vogel

    Dann sah ich den LJ mit seinem 2.8er CRD , gut der Motor ist wieder von VM wird aber halt mal orginal im Jeep eingebaut . Leistung ist auch reichlich vorhanden und vom Verbrauch in meinem gesteckten Rahmen . Ein Unfall LJ war nicht zubekommen oder besser auch nicht zu bezahlen - bei mobile fand ich dann einen 2006er Jeep Liberty , 6 - Gang Schalter mit 54tkm auf der Uhr als Totalschaden . Der Preis passte , die Teile die ich brauche sind ok. - also in die Halle damit . Beim anfängliche Werkeln kam ich dann auf die Idee mir noch eine 2.5er Diesel FL zu besorgen . Vorteil ich kann viele Halter , Schläuche und Anbauteile aus dem XJ in meinen Comanche Implantieren . Vieles ist dadurch einfacher . Da der Zahn der Zeit und diverse Bodenkontakte auch an der Karosse gearbeitet haben werd ich wohl auch die komplette Front , Türen und Innen das
    Armaturenbrett einbauen d.h. ich bin schon dabei :tanz Soweit bin ich jetzt .
    Da Bilder mehr als Worte sagen - gibt es hier eine maximal Größe der Bilder hab versucht welche hochzuladen hat aber nicht geklappt . Kurzer Tipp hierzu bitte :genau

    Heute ist Samsatg - also Schraubertag und jetzt gehts ab in die Halle
    Ciao
     

    Anhänge:

  7. #7 Steinmetz, 02.02.2013
    Steinmetz

    Steinmetz Member

    Dabei seit:
    09.01.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Dierk
    Seh gerade ist doch ein Bild hochgeladen - das waren 33er mit 3,5 " Skyjacker ...
     
  8. GCZJST

    GCZJST Findet jedes Schlammloch :-)

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Jannik
    Dein Plan gefällt mir und macht absolut Sinn!
    Freut mich das es mal die etwas andere Art des Umbaus gibt ;)
    Viel Erfolg!
     
  9. #9 Steinmetz, 10.02.2013
    Steinmetz

    Steinmetz Member

    Dabei seit:
    09.01.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Dierk
    So , denke mal es wird Zeit ein paar " Baufortschritte " und Bilder einzustellen . Ist jetzt nicht unbdedingt alles in der korrekten Reihenfolge wie ausgeführt - aber egal .
    Motor sitzt drinn , dazu hab ich die Spritzwand ausschneiden und in den Innenraum versetzen müßen. Vorher mußte ich natürlich erst mal neue Motorhalter bauen - sieht man auf dem Bild jetzt aber nicht . Danach mußte ich einen Adapter für den Hauptbremszylinder aus dem Liberty für den Comanche basteln. Funzt aber prima. Dann folgte der Kuplungsgeber , Steuergeräthalter , Sichrungsbox und Batteriehalter. Letzteres sitzt leider beim 4 L Benziner auf der Beifahrerseite.
    Dann hab ich was zum Entspannen gebraucht und Teile der Mittelkonsole aus dem Liberty in die Konsole aus dem XJ eingebaut . Zweck ist - ich übernehme das orginal Radio mit Navi aus dem KJ in den MJ. Ausserdem noch die Bedienteile der Lüftung bzw. Klima aus dem KJ in den MJ hab´s dann mit der Elektrik einfacher .


    Bevor ich hier weiter mache - kann ich die Bilder auch in den Text hier einfügen ?
     

    Anhänge:

  10. #10 Steinmetz, 10.02.2013
    Steinmetz

    Steinmetz Member

    Dabei seit:
    09.01.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Dierk
    Als knifflige Aufgabe stellte sich noch die Suche nach einemgeignetne Platz für den Sicherungskasten heraus . Der KJ hat ne Menge Kabel und große Stecker am Kasten die verstaut sein wollen. Als Einbauplatz kam nach langem hin und her nur links hinter dem Armaturenbrett in Frage . Problem : Da sitzt der Halter von der Pedalerie und Lenksäulenhalter.
    Lösung hier und da etwas wegnehmen , anhalten, noch mehr weg ,anhalten ganz weg ,bis zum Schluß alles passt .

    Höhenversteller an Lenkrad passt , Verkleidungsteile passen und jetzt kam der Tacho.:achselzuck

    Was Rundes muß ins Eckige rein ....
     

    Anhänge:

  11. #11 Eagle Eye, 10.02.2013
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.921
    Zustimmungen:
    3.382
    Vorname:
    Carsten
    Großartig :danke

    Ich beneide jeden, der solche Möglichkeiten hat.
    Vom Platz her, Werkzeug und know how.

    Bin sehr gespannt wie es weiter geht.

    Erhält so ein Fahrzeug eine Zulassung oder wie bewegst du ihn von A nach B ?
     
  12. #12 Steinmetz, 10.02.2013
    Steinmetz

    Steinmetz Member

    Dabei seit:
    09.01.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Dierk
    Im Ergebniss hat es gute 8- 10 Std. gedauert bis der Tacho im Comanche drinn war . Und es passt - naja Feinarbeiten fehlen noch .

    Das Lenkrad inkl. Lenksäule aus dem Liberty einzubauen war im vergleich zum Tacho echt easy . Die Aufnahmepunkte der Lenksäule sind glücklicher weise identisch mit denen aus dem MJ / XJ und passen mit nur minimaler Bearbeitung. Geändert werden muß lediglich die Aufnahme an der Lenkstange zum Lenkgetriebe . Der XJ hat eine vielzahn Verzahnung am ende der Lenksäule und beim KJ fehlt die Verzahnung .
    Und ich hab noch die untere Aufnahme vom XJ an die Lenksäule vom KJ umgebaut hier braucht man einen neuen Bolzen der Stärke 10.9 den mir ein Freund gedreht hat :genau
     

    Anhänge:

  13. #13 Steinmetz, 10.02.2013
    Steinmetz

    Steinmetz Member

    Dabei seit:
    09.01.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Dierk
    Hallo Eagel Eye

    Ja Tüv ist geplant und wird auch Funktionieren . Hab im Vorfeld das wesentliche mit den Blaukitteln abgeklärt und die Jung´s tragen mir den Motor und diverse andere Sachen ein. Was hier nicht geht schaun ma mal - gibt immer einen weg :Mods

    Platz hab ich , kann mich auf gut 250 m² mit meinem Comanche ausbreiten - ohne die Halle wäre das ganze auch wohl nicht so einfach .
    Zum Know how kann ich nur sagen : Gelernt hab ich den Job nicht aber man hat doch heute alle möglichkeiten an Info´s zu kommen es lebe das Internet :genau
    Und was ich nicht weiß - Frag ich halt oder lass mir helfen - geht alles ....
     
  14. #14 samse2101, 24.02.2013
    samse2101

    samse2101 frustrierter KJ-Besitzer

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    28
    Vorname:
    Peter
    any news?:grübel

    mfg
    samse
     
  15. #15 Steinmetz, 24.02.2013
    Steinmetz

    Steinmetz Member

    Dabei seit:
    09.01.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Dierk
    Ja geht in kleine Schritten weiter .Nachdem ich die orginal Scheibe des Tacho aus dem Liberty leider mit dem Heissluftfön zu stark erhitzt hatte mußte eine neue Tachoabdeckung her . Also mal schnell eine Plexiglasplatte besorgt den Backofen vorgeheitzt und dann eine neue Scheibe gebogen.
    Falls mal jemand ähnliches Vorhat : Backofen nicht über 100 ° C , Material sollte so ca. 85- 90 ° C haben lässt sich dann prima in Form drücken . Bei meinen 1. Versuch war die Temperatur zu hoch und ich hatte unschöne Beulen in der Scheibe .
    Ansonsten hab ich die Woche damit verbracht den Spender Liberty und XJ FL weiter zu zerlegen . Zwichendurch noch einen Getriebeheber gebaut - könnte auch für andere Interessant sein stell ich auch mal Bilder ein .
    Und schwupps war die Woche wieder rum .

    Dann noch an eine Frage : Kann mir jemand einen Lieferanten von Airbagadaptern für einen Jeep Liberty nennen ? Bis dato nur welche für BMW , Audi und VW gefunden .
     

    Anhänge:

  16. #16 samse2101, 24.02.2013
    samse2101

    samse2101 frustrierter KJ-Besitzer

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    28
    Vorname:
    Peter
  17. #17 Steinmetz, 25.02.2013
    Steinmetz

    Steinmetz Member

    Dabei seit:
    09.01.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Dierk
    Danke für den link - da hab ich schon gefragt , bis jetzt aber noch keine Antwort:achselzuck . Nein ich werde die Airbags nicht übernehmen es geht nur darum dem Steuergerät zu simmullieren die Airbags wären noch drinn und es keine Fehlermeldungen im Steuergerät gibt. Diese Stecker oder Adapter sind bestimmt günstiger als das Steuergerät neu zu Programieren ....

    Oder hat sonst noch wer eine Idee wie man das Lösen könnte ?
     
  18. #18 Steinmetz, 28.02.2013
    Steinmetz

    Steinmetz Member

    Dabei seit:
    09.01.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Dierk
    Noch mal weiter gemacht ...hab mir einen Getriebeheber gebaut weil das NP 241 J mit der 4:1 Untersetzung so "Sackschwer " ist .:keule:
    Dann sind mir noch ein paar neue , gebrauchte Akebono Bremssättel aus einem WJ zugelaufen . Passende WJ Achsschenkel sollen Morgen da sein. I Frei mi :-)
    Der freundliche Hermesbote hat auch noch V- Band Auspuffschellen gebracht und somit bin ich für´s kommende Wochende wieder voller Tatendrang .

    Und ich suche immer noch jemand der mir mit meinen Airbags helfen kann !
     

    Anhänge:

  19. #19 Steinmetz, 12.03.2013
    Steinmetz

    Steinmetz Member

    Dabei seit:
    09.01.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Dierk
    Hab dann mal wieder weiter gemacht und den Getriebetunnel für das Verteilergertiebe etwas vergrößert . Das NP 241 J ist offensichtlich ein wenig größer als das NP231 daher mußte ich Platz schaffen . In dem Arbeitsgang hab ich dann auch gerade den Handbremshebel und die Mittelkonsole aus dem Liberty übernommen . Passt ganz gut ein paar Feinheiten noch und ich bin Zufrieden . Die Bleche hab ich nur mal angeheftet wird später nach dem Sandstrahlen alles noch mal Nachgeschweisst :pfeiffen

    Dummerweise passt jetzt aber der Getriebehalter nicht mehr mit dem 241 am 6 Gang Getriebe drann -:keule: Abhilfe ist bestellt in Form von 2 Universalhalter die ich dann an bzw. Umbauen werde ... man Quält sich ja gerne :-)[​IMG]
     

    Anhänge:

  20. #20 Steinmetz, 03.04.2013
    Steinmetz

    Steinmetz Member

    Dabei seit:
    09.01.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Dierk
    Hutze für meinen Comanche

    [​IMG]


    [​IMG]
    [​IMG]

    Erst mal in Ton Modeliert -vom Abformen hab ich jetzt keine Bilder gemacht aber so sieht die Negativform aus [​IMG]

    Na was meint ihr :pfeiffen
     
Thema: Comanche Diesel Swap 2.8CRD
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grand cherokee wj innenausbau

    ,
  2. alu ecken verstärkt

    ,
  3. potaporti

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden