CJ7 Umbau

Diskutiere CJ7 Umbau im JEEP CJ Forum im Bereich Wrangler; Hallo Jeep-Gemeinde ich bin völlig neu hier in diesem Forum und habe da gleich mal 1 Frage und evtl 2 Bitten. Ich möchte meinen CJ7 vom 6...

  1. Chriss

    Chriss Jeeper

    Dabei seit:
    09.03.2010
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Christian
    Hallo Jeep-Gemeinde

    ich bin völlig neu hier in diesem Forum und habe da gleich mal 1 Frage und evtl 2 Bitten.

    Ich möchte meinen CJ7 vom 6 Zylinder auf den 304 V8 umbauen ( würde auch gerne den 360 nehmen, aber da wird es wohl Probleme mit dem TÜV geben, wegen H-Zulassung...da der 360er nie im CJ7 verbaut wurde - oder geht das doch ??? Und gar der 401er ??? Wenn ja, gerne melden :tuscheln )
    Frage Nr. 1: Hat jemand von Euch eine Zeichnung, bzw. aussagekräftige Skizze eines CJ7 Rahmens, an dem die Maße für die Motoraufhängungen für den V8 eingezeichnet sind?
    Wäre echt suuuper. Kümmere mich grad um all die ganzen Details, da im Winter die große Aktion starten soll. Das wäre dann schon mein 2. CJ7. The Virus is back, naja, große Männer spielen halt gerne .....und wär hätts gedacht, selbst die Gattin ist eifrig dabei :kuss
    In diesem Sinne, und freue mich auf Zuschriften.
     
  2. #2 last try, 09.03.2010
    last try

    last try Member

    Dabei seit:
    30.10.2007
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Matthias
    360

    Hallo Chriss,

    dafür benötigst Du keine Zeichnung. Nur eine neue Motorhalterung für den Rahmen. Dann kannst Du den Motor reinhängen. Nicht anders als beim 6 Zylinder. Normalerweise passen auch die Getriebe direkt an den Motor. Verteilergetriebe DANA 300 oder Schaltgetriebe T18 mit DANA 20. Dann ist eigentlich alles gut.
    Die Frage mit dem TÜV ist viel problematischer.

    Hab meine Sachen auch alle eingetragen. Ist aber schon lange her.

    Viel Glück mit Deinem Projekt

    Matthias

    Hab noch was vergessen. Die Halterungen sind geschraubt.
     
  3. #3 Thierry, 09.03.2010
    Thierry

    Thierry Master

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    2.822
    Zustimmungen:
    20
    Vorname:
    Thierry
    Bevor du etwas tust solltest ist es zu empfehlen beim Tüv in Balingen vorbei zu gehen und sprech mal mit dem Chef dort.
    Er ist sehr umgänglich, mir fällt bloss grad sein Nachname nicht ein :grübel

    Bin Am Do. wieder zuhause kann nachschauen.
    Wenn du einen alten 360er mit Vergaser aus einem Wagoneer einbaust läuft das unter zeitgenösischem tuning und ist somit eintragungsfähig.

    Meine Fahrzeuge gehen alle zu dem Herrn da er mögliches / realistisches einträgt.

    Werde dir am Do. ein PN mit dem Namen schicken.


    Grüßle
     
  4. Chriss

    Chriss Jeeper

    Dabei seit:
    09.03.2010
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Christian
    Hallo,

    danke für Eure Antworten und Ideen. Den TÜV in Balingen werde ich dann mal interviewen. Wollen die dann auch Abgasgutachten und solche, ich nenne es mal wahnwitzige Daten, haben?:achselzuck

    Egal, ich geh da mal hin und frage einfach.
    Welche Hinterachse ist für den 360 empfehlenswert?? Die vom 6 Zyl. reicht meines Erachtens nach aus. Gehe ja nicht voll offroaden damit.
    Wie sieht es bei einer H-Zulassung mit Rad-Reifenkombinationen aus? 33er sind noch o.k. oder?? Und die Edelbrock, Holly Spinnen, Vergaser... auch noch zeitgenössisches Tuning???

    Liebe Grüße

    chriss
     
  5. #5 Intruder66, 10.03.2010
    Intruder66

    Intruder66 love the old jeeps..they will go everywhere

    Dabei seit:
    30.06.2009
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Mario
    Hallo Chris,
    wie schon geschrieben wurde, geh vorher zum TÜV und besprich das da mit denen, schon um festzustellen ob da überhaupt ein Prüfer ist der dir das eintragen darf, denn nicht alle Prüfer dürfen auch alles abnehen, gerade bei den umbauten. Mit dem 360 Vergaser Motor aus dem Wagoneer sollte es keine probleme geben wenn er (ich meine max. 10 Jahre jünger ist als dein Fahrzeug. Herstellungsplackette findest du vorn rechts am Ventildeckeldes Motors).
    Die Frage ist was du für eine Bremsanlage einbauen mußt. Ich habe bei mir zb. die Quadratrac Achsen und Getriebe mit den 11" Bremsen aus enm CJ7 verbaut, dazu mußt du dann natürlich auch den Bremskraftverstärker und den Hauptbremszylinder mit tauschen und das passende regelventil. Den Motor in den Rahmen zu bekommenist das geringste Problem, denn die Cj Rahmen haben schon original beide Aufnahmelöcher im Rahmen gebohrt, das heist du mußt dir nur die V8 Motoraufhänguingen besorgen. Wenn du den 6 Zylinde Motor verbaut hast wirst du auch den Kühler tauschen müßen denn der sechszylinder hat normal nur den 2 reihigen Kühler wärend der 304 /360 min nen 3 reihigen Kühler benötigt.
    ZU den Achsen...wenn du die originale AMC 20 Hinterachse verbaut hast ist die allemal Stabiel genug, denn was viele nicht wisen ist das die AMC 20 nur minimalst weniger haltbar ist als die vielgelobte Dana 44. Ich würde dir nur empfehlen auf einteilige Steckachsden umzurüsten dan ist das Teil sogar haltbarer als die Dana Achse (fahre ichg selber seit einigen HJahren ohne Probleme) Mehr sorgen würde ich mir über die Vorderachse (warscheinlich Dana 30) machen. Die kannst du zwar auf der Straße ohne bedenken selbst mit dem AMC 360 fahren und bei bedachter fahrweise geht auch normales Offroaden normalerweise ohne Probleme, nur wenn es eben mehr seien soll, solltest du auch hier auf die Warn- inneren und ausseren Steckachsen mit den großen Kreuzgelänken umrüsten, dann haste auch da Ruhe. gruß Mario
     
  6. Chriss

    Chriss Jeeper

    Dabei seit:
    09.03.2010
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Christian
    Danke für die wirklich geilen Infos. Konnte ja echt noch was lernen dabei.

    Noch eine Frage zu den Getrieben in Bezug auf die Motoren.

    Hatte in meinem ersten CJ7 ein 3 Gang Schaltgetriebe drin in Verbindung mit einem 360er. Was ist besser? 3 Gang, 4 Gang, 5 Gang oder gar die Automatikgetriebe für die V8 Motoren?? (360,304)
    Ich meine das 3 Gang Schaltgetriebe war ja schon gut knackig :argh

    Grüße aus dem Süden

    Chriss
     
  7. #7 Intruder66, 16.03.2010
    Intruder66

    Intruder66 love the old jeeps..they will go everywhere

    Dabei seit:
    30.06.2009
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Mario
    Hallo,
    das dreigang Schaltgetriebe ist wohl auch das meist gebrauchte bei den V8 tern..... wenn es denn kein Automatik ist. Es gibt auch die meiste fühlbare Leistung ab. Ob die anderen Getreibe überhaupt so ohne weiteres an den 360 passen oder ob du Adapterplatten andere Getriebeausgangswellen oder was auch immer benötigst hängt halt vom Getriebe / Verteilergetriebe ab was du verbauen möchtest. Bei den Automaten ist das TH 400 das stabielste (wird deswegen auch bei den Dragstern usw, oft verwendet) aber leider auch das wo im Originalzustand bedingt durch die Größe & die zu bewegenden Massen, deutlich am wenigsten fühlbare Leistung an den Rädern ankommt.
    Du kennst ja das dreigang bereits, also wenn du mit Leistung / Benzinverbrauch verhältniss leben kannst bleib beim Dreigang. Beim Automaten hast du immer etwas Leistungseinbusse.
    Klarer Vorteil ist aber beim Automaten das du im Gelände keine Kupplung aufrauchst, der Automat im Gelände immer im Richtigen Gang ist , auch an langen Hängen und du Dich nicht auf das Schalten konzentrieren mußt...du auch gerade im Alltag deutlich entspannter fahren kannst als mit nem Schalter UND du schließlich auch nur 2 Füße hast für 2 Padale... aber wie gesagt halt etwas Leistungseinbusse.... aber ist ein Jeep ein Rennwagen...die meisten eher nicht. Jeder sollte aber das nehem was er am besten leiden kann. Habe früher auch immer gesagt nie einen Automatik...seit Jahren fahrern wir nun nur noch Automatik, für uns die absolut beste Wahl....wie gesagt für uns, für dich selbst mußt du auch selbst bestimmen. Gruß Mario

    PS.: Das mit den " Edelbrock, Holly Spinnen, Vergaser" sollte normal kein Problem darstellen, aber um sicher zu gehen was denn bei " deinem " TÜV so geht, würde ich immer empfehlen vorher mal das ganze mit dem TÜV- Prüfer durchzusprechen der das dann auch abnehmen würd. Wichtig, denn andere können Dir viel erzählen, denn was ein Prüfer noch für Zeitgenössisch /machbar hält geht beim anderen garnicht. Entscheidet halt jeder Prüfer für sich und andere können halt viel erzählen...Richtlinien hin oder her...
     
  8. #8 4motion, 16.03.2010
    4motion

    4motion Master

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Kommt drauf an, was du mit dem Jeep vor hast. Das 3-Gang ist ein T150 ... ein wirklich sehr starkes, wartungsarmes Getriebe. Ich habs selbst und würds gegen kein anderes tauschen. Ist halt, mit einer kurzen Übersetzung, nur bedingt Autobahn-tauglich. Bei 100 kmh ist meiner schon auf 4000 U/Min. Aber wer will mit seinem CJ schon schneller fahren?

    Alternativ wäre auch das T176, ein Medium-Duty 4-Gang Getriebe zu empfehlen. Dann müsstest du aber Kardanwelle usw. ändern. Alle anderen 4-5 Gang Getriebe, die im CJ verbaut wurden, sind Light-Duty und meiner Meinung nach für stärkere Motoren als den 4,2l / 258cid nicht geeignet. Grad die SR4, T4 und T5 sind sehr anfällig und machen gern Probleme, selbst wenn man nur leichtes OffRoad fährt.

    Getriebe-Infos:
    http://www.novak-adapt.com/knowledge/transmission_gateway.htm
    http://www.novak-adapt.com/knowledge/t150.htm
    http://www.novak-adapt.com/knowledge/t176.htm

    Jeep V8 Info:
    http://www.novak-adapt.com/knowledge/amc_v8.htm
     
  9. #9 Thierry, 17.03.2010
    Thierry

    Thierry Master

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    2.822
    Zustimmungen:
    20
    Vorname:
    Thierry
    Gibt es nicht auch ein T-18, 4-Gang Getriebe, das sollte nach meiner Erinnerung so stabil wie das t.150 sein.
    Nur der erste ist als zusatz etwas kürzer.

    @4Motion, Alex, was hast du für eine Übersetzung montiert?

    Grüßle
     
  10. #10 4motion, 18.03.2010
    4motion

    4motion Master

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    http://www.novak-adapt.com/knowledge/t18_t19.htm

    4,11
     
Thema: CJ7 Umbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. amc 20 achse scheibenbremse

    ,
  2. cj5 v8 umbau

    ,
  3. scheibenbremse amc 20

    ,
  4. jeep wagoneer verbrauch,
  5. masse cj7
Die Seite wird geladen...

CJ7 Umbau - Ähnliche Themen

  1. Welche Sicherung für Hupe CJ7 Bj. 1986 6 Zyl. 4,2l

    Welche Sicherung für Hupe CJ7 Bj. 1986 6 Zyl. 4,2l: Gude, Ausfall der Hupe - natürlich kurz vor anstehendem TÜV-Termin. Kann mir jemand sagen, über welche Sicherung die Hupe abgesichert ist ? Finde...
  2. Probleme Befestigung Scheinwerfer CJ7

    Probleme Befestigung Scheinwerfer CJ7: Moin CJ-Gemeinde, ich hab da Montage-Probleme beim Montieren der Scheinwerfer im CJ-Grill. Ich habe einerseits den CJ-Grill mit den leeren...
  3. Umbau Jeep CJ7

    Umbau Jeep CJ7: Hallo zusammen, Hab vor kurzen einen 1980er Jeep CJ7 gekauft. Dazu als Schmankerl gab es noch einen AMC 360 cui-Motor mit TH400...
  4. Wrangler Umbau in Hamburg

    Wrangler Umbau in Hamburg: Lieber Hamburger Jeep Community, ich möchte demnächst meinen TJ umbauen (2" Fahrwerk, 1"BL, Verbreiterung und neue Achsen mit neuen 33er Reifen)...
  5. Jeep TJ Diesel-Umbau - Kaufberatung

    Jeep TJ Diesel-Umbau - Kaufberatung: Hallo Zusammen, ich bin ganz neu im Forum und schon voll mit dem Jeep-Virus infiziert Ich würde mir nun gerne meinen ersten Wrangler zulegen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden