CB-Funkgerät & Co für den "Normalbedarf"

Diskutiere CB-Funkgerät & Co für den "Normalbedarf" im Car-Audio / Car-HiFi & CB-Funk Forum im Bereich Allgemeine Technik; Moin, also zunächst mal zu den Geräten. Hier sind zu empfehlen: - Alan (gut) - Kaiser (gibt es nicht mehr, aber gebraucht sind die besser als...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Pendagon, 18.08.2008
    Pendagon

    Pendagon Guest

    Moin,

    also zunächst mal zu den Geräten. Hier sind zu empfehlen:

    - Alan (gut)
    - Kaiser (gibt es nicht mehr, aber gebraucht sind die besser als manche Neugeräte)
    - Stabo (gut, auch gebraucht)
    - President (vorsicht, hier gibt es Exportgeräte auf dem Markt, die man nicht betreiben darf, z.B. Lincoln)
    - Cobra (aus USA, dort typisches Truckergerät)

    Es gibt grundsätzlich 2 "Modulationen", nämlich FM (haben alle Geräte, die älteren 40 Kanäle, die neueren 80 Kanäle) und AM (hier der Kanal 9 als LKW-Tratschfrequenz). Früher waren Funkgeräte mit AM anmelde- und gebührenpflichtig. Heute sind auch diese Geräte frei. Dabei gilt die maximale Sendelesitung 4 Watt auf FM und 1 Watt auf AM. ALLES WAS DARÜBER GEHT DARF NUR MIT EINER LIZENZ BETRIEBEN WERDEN UND KOSTET RICHTIG KOHLE, WENN MAN DIE NICHT HAT!!!

    Als Kabel gibt es 2 Ausführungen. Wichtig ist die Innendämfung von 50 Ohm. Also nicht das TV-Antennenkabel verwenden, denn das hat 75 Ohn und würde die Funke himmeln. Das dünne RG 58 und das wesentlich dickere RG 216. Das dünne Kabel ist völlig ausreichend und läßt sich gut verlegen. Die Freaks nehmen das RG 216, weil es einen geringeren Verlust hat, den man aber nur bei extremen Funkstrecken merken würde.

    Als Antenne gehen alle 27 MHZ Antennen. Hier gilt: Je länger, je besser. Dabei wird in Lambda ganz (11 Meter), halb (5.40 Meter ) viertel (2,70 Meter) und achtel (1.35 Meter) eingeteilt. Fürs Auto ist 1.35 Meter ok, um auch mal weiter weg zu kommen. Befestigt werden die Antennen auf 2 Arten: Magnetfuß (kostet Leistung und wird auch gerne geklaut, spart aber Löchle bohren) oder den sog. DV-Fuß (vorsichtig beim Löten, sonst hat man darin gerne nen Kurzen)
    Wenn die Antenne montiert ist, muss (!!!) sie mit einem S-Meter eingemessen werden. Also das ist die sog. "Stehwelle". Damit meint man eine möglichst geringe Innendämpfung. Das ist notwendig, weil man dann die Kabellänge und die Antenne optimiert. Der beste Wert ist 1:1. Alles ab 1:2 ist blöd und ab 1:3 kann man die Endstufe der Funke zerstören.

    Hoffe, geholfen zu haben. Kann auch gerne beim Einbau und Einmessen helfen. Habe schon über 20 Funken eingebaut und ein Regal voll Pokale von Fuink-Fuchsjagden...

    Grüße,

    Alex
     
Thema:

CB-Funkgerät & Co für den "Normalbedarf"

Die Seite wird geladen...

CB-Funkgerät & Co für den "Normalbedarf" - Ähnliche Themen

  1. CB Antenne mit BNC Anschluss

    CB Antenne mit BNC Anschluss: Hallo, ich habe über Google versucht, eine CB Funk schraub Antenne mit kleinen Fuß für meinen Jeep Wrangler zu finden, leider kein Ergebnis. Auf...
  2. Störungen CB

    Störungen CB: habe Stress mit meinem CB (im JKU Benziner). Schlechter Empfang und auch mangelhafte Sendeleistung (Reichweite). Habe zuerst das Antennenkabel...
  3. Rost am Rahmen & Co.

    Rost am Rahmen & Co.: hallo zusammen. sicherlich ein oft behandeltes thema, dennoch eröffne ich ein neues, das forum lebt von aktuellen themen und erfahrungen. mein...
  4. Herculiner, Rhinoliner &Co.

    Herculiner, Rhinoliner &Co.: Ich möchte ein paar MDF Platten beschichten. Leider finde ich nirgends eine Info ob die MDFs irgendwie vorbereiten muß mal wird gesagt "auf jeden...
  5. CB Funk gestört...

    CB Funk gestört...: Mir ist neulich aufgefallen das mein CB Funk gestört wird wenn meine Kühlbox anspringt (Kompressor). Jetzt ist die Frage wie bekommt man das in...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden