Bremswarnleuchte

Diskutiere Bremswarnleuchte im JEEP CJ Forum im Bereich Wrangler; Hallo Jeepers, ich steh gerade total auf dem Schlauch. Vermutlich denke ich einfach zu kompliziert, oder ich versteh die Schaltung einfach...

  1. #1 Balinor, 08.11.2018
    Balinor

    Balinor Newbie

    Dabei seit:
    24.02.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Sacha
    Hallo Jeepers,

    ich steh gerade total auf dem Schlauch. Vermutlich denke ich einfach zu kompliziert, oder ich versteh die Schaltung einfach nicht.
    Ich bin die Verkabelung an meinem CJ7 ´77 am erneuern. Jetzt beim prüfen hab ich ein paar Unsicherheiten, was die Schaltung von der Bremswarnleuchte angeht. Ich hab leider gerade kein Schaltbild zum Einscannen griffbereit. Da hängen ja einmal der Schalter an der Feststellbremse, dann der Schalter unten in den Bremsleitungen (Druckschalter???), dann ich sage mal die 2 Stecker am Zündschloss und die Kontrollleuchte selber. In meinem Schaltbild kann ich nur die Stecker sehen, aber nicht, was und wie die Schalter schalten. Also die beiden am Zündschloss, einer an dem weißen Stecker, einer am schwarzen. Was Schalten die? Einer ACC, der andere Zündung? Davon geht ja eine Leitung "runter" an den Schalter in den Bremsleitungen. Von diesem Schalter kommt dann die 2. Leitung hoch, geht über einen "splice" an den Feststellbremsenschalter und die andere Seite an die Warnleuchte. Die 2. Seite von der Kontrolleuchte kommt ja von dem weissen Stecker am Zündschloss.
    Was ich jetzt NICHT verstehe.. die Kontrolleuchte bekommt ja jetzt nur Masse, wenn die Feststellbremse angezogen ist, oder? Was macht der Schalter unten in der Bremsleitung? Warum hat der einmal + und einmal... ähmm.. ok.. ich kann nichts messen. komme nicht dran. Aber ist das ein einfacher Schließer? Dann wunder ich mich, wie die Leuchte angehen soll, wenn da nirgends eine Masse ist. Ich blick da irgendwie nicht durch. Kann mir jemand Nachhilfe geben?

    Gruß Bali
     
  2. t-64

    t-64 Old Guys Rule: High Mileage - Low Maintenance

    Dabei seit:
    13.09.2013
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Torsten
    Hallo Bali,
    der Schalter unten sitzt am Verteilventil für die Bremskraftverteilung zwischen vorne (Scheibenbremsen) und hinten (Trommelbremsen). Das ist ein Fehlerschalter und löst bei Fehlern in der Druckverteilung aus.
    D. h., die Warnleuchte geht bei Betätigung der Feststellbremse und/oder bei Fehlern in der Druckverteilung an.

    Gruß Torsten
     
  3. #3 Balinor, 08.11.2018
    Balinor

    Balinor Newbie

    Dabei seit:
    24.02.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Sacha
    Hallo Torsten,

    Also ist das Ventil ein Schließer, schaltet also die 12V die vom ACC Stecker kommen zur Kontrolleuchte durch. Die andere Seite der Kontrolleuchte kommt vom IGN Stecker. Also 2 mal Plus.. wie soll die denn leuchten? Oder braucht das Ventil unten nur 12V und schaltet Masse durch?

    Gruß Bali
     
  4. t-64

    t-64 Old Guys Rule: High Mileage - Low Maintenance

    Dabei seit:
    13.09.2013
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Torsten
    Ich müsste nochmal im Schaltplan gucken, den ich gerade nicht hier habe. Aber wenn ich mich richtig erinnere: Ja, der Schalter unten ist ein Schließer und schaltet Masse durch. Masse für das Leuchten der Kontrollleuchte gibt’s also entweder über den Feststellbremshebelschalter (schönes Wort :-)) oder den Schalter im Verteilventil oder beide.
    Morgen kann ich nachsehen und schreibe dann nochmal.
     
  5. t-64

    t-64 Old Guys Rule: High Mileage - Low Maintenance

    Dabei seit:
    13.09.2013
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Torsten
    Ich habe mal einen Ausschnitt des Wiring Diagrams aus dem Reparaturbuch angehängt. Links unten ist der Schalter im Verteilventil, rechts oben Lampe und Feststellbremshebelschalter (jeweils rot eingerahmt).
    Wenn ich den richtig lese, müsste das, was ich gestern geschrieben habe, richtig sein.
    Plus gibt's über Zündstrom, weil die Warnung ja auch nur bei laufendem Motor / Zündung an kommen muss.
     

    Anhänge:

  6. #6 Balinor, 09.11.2018
    Balinor

    Balinor Newbie

    Dabei seit:
    24.02.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Sacha
    Hallo Torsten,
    ja.. ganz genau dieses Schaltbild verwirrt mich. Und zwar.. ich geh jetzt mal von der Kontrolleuchte aus. "4E Red" geht auf die +12V Stromversorgung am Tacho. Also einmal Plus. Dann geht die "57D Black" auf den Splice, damit auf die geschaltete Masse von dem Feststellbremshebelschalter und auch auf das Ventil. Der 2. Anschluss von dem Ventil geht dann weiter auf 57A auf den Zündschlossschalter, was auch wieder ein Plus ist.
    Also bekommt das Ventil einmal ein Plus, schaltet dann bei einem Fehler ein Minus raus? Eine Stromversorgung und eine geschaltete Masse? Ich hab jetzt auch keine Polarität an dem Ventil ausmachen können.... ich bin verwirrt... Hilfe!
    Gruß Bali
     
  7. t-64

    t-64 Old Guys Rule: High Mileage - Low Maintenance

    Dabei seit:
    13.09.2013
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Torsten
    Hat einen kleinen Moment gedauert, aber ich musste mir das nochmal am Auto ansehen.
    Bei mir ist es in natura anders, als im Schaltplan. Ich habe allerdings auch ein neues Verteilventil verbaut.
    Ich weiß, dass es bei dem alten Ventil einen ovalen Stecker gab, von dem 2 Kabel abgingen. Jetzt ist es aber so, dass nur ein Kabel abgeht. Ich gehe mal davon aus, dass es das von der Bremswarnlampe mit 57D bezeichnete ist, wird am Splice Q zu 57B, am Terminal zu 57C und geht dann ans Verteilventil.
    Im Bremsdruckverteilventilschalter (noch so ein schönes Wort :-)) ist einfach nur ein Metallstift, der über einen Kolben im Ventil betätigt wird, wenn der Bremsdruck nicht gleichmäßig verteilt ist und dann Masseschluss herstellt.
    Über den Splice Q wird "alternativ" der Masseschluss über den Feststellbremshebelschalter bei betätigter Feststellbremse hergestellt.
    Folge in beiden Fällen: die Warnleuchte leuchtet.
    Zur Info noch ein Bild des alten aufgeschnittenen Bremsdruckverteilventilschalters. Darauf sieht man, dass 2 Pins vorhanden sind, die allerdings aus einem Stück bestehen und somit wieder genau Deine Frage aufwerfen...
    Außerdem ein Schnittbild des Verteilventils.
    Entweder Du lässt einfach das Kabel, was am Bremsdruckverteilventilschalter mit 57B bezeichnet ist und letztlich Plus auf diesen Schalter gibt weg und versuchst mal die Schaltung wie bei mir (was soll passieren, wenn die Pins am Ventil sowieso aus einem Stück bestehen). Oder Du besorgst Dir ein neues Verteilventil und einen passenden Stecker (habe ich auch als Bild angehängt) und die Mysterien der Jeep-Elektrik sind umgangen :genau
    Gruß und viel Erfolg Torsten

    IMG_5091.JPG prop-connector_001.jpg
     

    Anhänge:

Thema:

Bremswarnleuchte

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden