Bremsproblemchen!

Diskutiere Bremsproblemchen! im JEEP Cherokee XJ Forum im Bereich Cherokee/Liberty; Hallo ihr, nachdem ich mir schon des öfteren bei xj problemen hier im Forum tips geholt habe, und dabei eigentlich auch immer eine lösung zu...

  1. #1 christian, 25.10.2008
    christian

    christian Newbie

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    christian
    Hallo ihr,

    nachdem ich mir schon des öfteren bei xj problemen hier im Forum tips geholt habe, und dabei eigentlich auch immer eine lösung zu finden war, kam ich auch nie auf die idee mich hier im forum mal anzumelden.
    Doch das ist heute anders!

    Mit meinen Bremsen stimmt etwas net. Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

    Also beim Bremsen aus höheren Geschwindigkeiten ( grob geschätzt so ab über 80..) kommt es in letzter zeit öfters vor, dass er zuerst sehr stark nach rechts zieht (mein nachbar meint er "biegt ab"!). Dabei geh ich dann erst mal wieder schnell von der Bremse.

    Beim nächsten Bremsversuch zieht er dann stark nach links, also wieder runter von der Bremse und beim dritten Versuch (mit der ein oder andren Schweißperle an der stirn :huch) in der hoffnung nun Geschwindigkeit abzubauen- packen die bremsen meist wieder normal zu...

    Die bremsscheiben schauen zumindest durch die Felgen i.O. aus, die Beläge haben noch ca. 50% , bremsflüssigkeit ist genug vorhanden, er verliert auch keine- allerdings habe ich sie nach ca. 3 jahren fahren auch nie gewechselt..
    Mein cherokee limited ist Bj. 91, 4.0. Für den ein oder andren Rat wär ich echt dankbar - einpressen kommt aber net in frage!;-)

    grüße
     
  2. #2 Eagle Eye, 25.10.2008
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.608
    Zustimmungen:
    7.868
    Vorname:
    Carsten
    einpressen musst du ihn auch nicht.

    einfach nur neue kolben gönnen. bibt es für dünnes im zubehör, z.b. bei WILL oder ASP eberle. incl. dichtsatz 37 euro / stk.

    aus bisher noch ungeklärter ursache (ahnungen gibt es viele) hängen die hin und wieder mal und wollen gewechselt werden.
    die lauffläche des bremssattels bekommt im selben zug eine reinigung und dann solltest du wieder gefahrlos zutreten können :genau
     
  3. #3 Wildwater, 25.10.2008
    Wildwater

    Wildwater Sweet little sixteen

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    4.606
    Zustimmungen:
    43
    Vorname:
    Miriam
  4. #4 Nordmann, 25.10.2008
    Nordmann

    Nordmann PREMIUM MEMBER

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Ralf
    Da schließ Ich Mich dem Carsten an!
     
  5. #5 christian, 26.10.2008
    christian

    christian Newbie

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    christian
    Ok danke, das werd ich dann wohl machen lassen.

    Was mich halt wundert ist, dass es immer in der selben reihenfolge auftritt- erst rechts dann links..
    Also kann es sein, wenn die bremse rechts stark zieht, dass die kolben links nicht richtig ausfahren und dabei verkanten, beim nächsten bremsversuch dann ruckartig ausfahren?
    Ich hoffe mal dass es nix mit den stabis oder dem Panh. zu tun hat.
     
  6. #6 BC-KC 4000, 26.10.2008
    BC-KC 4000

    BC-KC 4000 Guest

    Na dann kommst eben mal auf nen Sprung bei mir vorbei :genau.

    Das Problem sollte man schon in den Griff bekommen :-).

    Sind ja nur ein paar Kilometer ;-).
     
  7. #7 christian, 26.10.2008
    christian

    christian Newbie

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    christian
    Wow das wär echt klasse!!:genau

    bin dieses Wochenend allerdings net da.

    Vielleicht wärs ja unter der woche bzw freitag/samstag möglich?
     
  8. #8 BC-KC 4000, 26.10.2008
    BC-KC 4000

    BC-KC 4000 Guest

    Wochenende ist immer gut :genau.

    Klingelst halt mal durch, wenn es Dir dann passt ;-).

    Handy kommt per PM ;-).
     
  9. #9 WhiteEagle, 26.10.2008
    WhiteEagle

    WhiteEagle Siggi

    Dabei seit:
    23.03.2008
    Beiträge:
    1.031
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Siggi
    Bei nem 91er könnts auch noch an der ABS-Steuerung (Bendix-Anlage) liegen.
    Hab aber keine Ahnung wie man das prüfen kann :wink
     
  10. #10 christian, 28.10.2008
    christian

    christian Newbie

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    christian
    Hm, könnt man dann da net bloß den stecker der sensoren/ steuergerät abziehen..?

    Naja mal schauen was am Wochenend dabei rauskommt.

    Bin montag extra halb 4 uhr früh losgefahren, 150km kein verkehr, bremsen unnötig ;-)
     
  11. #11 christian, 16.11.2008
    christian

    christian Newbie

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    christian
    Ja, also es lag an der ABS Steuerung. Wir haben jetzt einfach die Steckverbindung getrennt und abgetaped. Funktioniert wieder einwandfrei, aufs ABS kann ich verzichten.

    Danke für eure Tipps!!;-)
     
Thema:

Bremsproblemchen!