Bremsleitungen und ABS wechseln

Diskutiere Bremsleitungen und ABS wechseln im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; Hey, da mein Granny jetzt bald zum TÜV muss, wollte ich mal endlich das ABS instand setzen. Ich habe ihn schon ohne funktionierendes ABS...

  1. #1 Marnico, 18.04.2017
    Marnico

    Marnico Newbie

    Dabei seit:
    08.05.2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marius
    Hey,

    da mein Granny jetzt bald zum TÜV muss, wollte ich mal endlich das ABS instand setzen. Ich habe ihn schon ohne funktionierendes ABS gekauft und er ist wohl auch so durch den letzten TÜV gekommen, aber ich möchte mich da nur ungern drauf verlassen. Der Vorbesitzer hat einfach die Kontrollleuchte ausgebaut und das war's. Wenn der Prüfer jedoch nicht total auf den Kopf gefallen ist, sollte er das wohl merken.

    Laut Vorbesitzer wurde folgender Fehler ausgelesen: "Kurzschluss Magnetventil vorne links"
    Ich wollte daher den ABS-Block wechseln, jedoch muss die Nummer des neuen (gebrauchten) Blocks angeblich mit dem verbauten Block exakt übereinstimmen. Ist es wirklich so, dass ich nicht einfach einen x-beliebigen Block aus einem anderen ZJ nehmen kann?

    Zudem möchte ich die Bremsleitungen komplett erneuern, da diese teilweise nicht mehr wirklich toll aussehen. Welchen Durchmesser benötige ich da? 4,75mm? Komme ich mit einer 7,5 m Rolle hin für alles?
    Wie entlüfte ich den ganzen Spaß hinterher am besten? Die Leitungen sind klar, was ist aber mit dem ABS? Bekommt man das auch ohne DRB III hin?

    Besten Dank schon mal für sämtliche Tipps.
     
Thema:

Bremsleitungen und ABS wechseln

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden