Bremsflüssigkeit wechseln.

Diskutiere Bremsflüssigkeit wechseln. im JEEP Wrangler TJ Forum im Bereich Wrangler; Hallo, ich bin auf der Suche nach einem guten Gerät zum Bremsflüssigkeit wechseln. Kann mich nicht entscheiden ob Vakuumpumpe am...

  1. #1 Struppi 233, 28.05.2016
    Struppi 233

    Struppi 233 Member

    Dabei seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marcel
    Hallo,
    ich bin auf der Suche nach einem guten Gerät zum Bremsflüssigkeit wechseln.
    Kann mich nicht entscheiden ob Vakuumpumpe am Entlüftungsnippel oder Druckpumpe am Flüssigkeitsbehälter.
    Womit kommen ABS-Pumpen besser zu recht?
    Möchte es auch für unser Alltagsauto, BMW e39 verwenden.
    Was kann man für den privaten Gebrauch empfehlen?
    Wer hat mit diesen Systemen schon gearbeitet, Erfahrungen gemacht und kann dazu was sage?

    http://www.ebay.de/itm/281769923544?_trksid=p2060353.m1438.l2649&ssPageName=STRK:MEBIDX:IT

    http://www.ebay.de/itm/Bremsenentlu...731857?hash=item5b254b8b91:g:hnQAAOxy4fBTj2jF

    Für das zweite System wird man noch wegen einem passenden Adapter für den Jeep suchen müssen.
    Bin über jeden Tipp dankbar.
    Videos gibt es für beide Systeme wo es funktioniert.

    Gruß. Marcel
     
  2. #2 der Öli, 29.05.2016
    der Öli

    der Öli Tröööt Zäcke

    Dabei seit:
    11.03.2012
    Beiträge:
    13.872
    Zustimmungen:
    950
    Vorname:
    Daniel
    Also ich habe mir bei ebay ein ähnliches gerät wie das erste geholt und muß sagen das es (meiner meinung nach) nicht so der hit ist, da sich das gerät durch den unterdruck luft zwischen entlüftungnippel und schlauch gezogen hat :traurig2

    Zum 2. System gehts mir nicht anders wie dir - man muß erst mal einen jeep spezifischen adapter finden, damit wäre es denn kein problem da ein kumpel ein überdruck systhem zum entlüften hat :grübel
     
  3. #3 Struppi 233, 29.05.2016
    Struppi 233

    Struppi 233 Member

    Dabei seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marcel
    Hallo,
    den Schlauch auf dem Nippel dicht zu bekommen sehe ich nicht so problematisch.
    Bei dem Unterdrucksystem liest man im Internet es könne Probleme geben, das Luft über das Gewinde, beim öffnen des Nippel kommen kann.
    Das Problem sollte dann ja wohl auch bei den Unterdrucksystemen gegeben sein, welche mit Kompressor betrieben werden?:achselzuck
    Man kann dann Aussagen lesen, man solle etwas zähes Fett um den Nippel streichen, um dies zu verhindern.
    Ich hab mal gelernt, am Bremssystem soll man auf Sauberkeit achten und Kontakt mit Fett oder Öl tunlichst vermeiden.
    Fürs Bremsflüssigkeit wechseln gibt es ja zum teil gute Angebote, das man schon überlegen kann, ob man sich die Arbeit selber antut.
    Ich denke darüber nach, damit ich dann auch weiß das DOT3 im Jeep drin ist und nicht irgendwas.
    Beim BMW sollte auch mal ein Bremsschlauch gewechselt werden, darum die Überlegung mir mal so ein Teil anzuschaffen.
    Danke für deine Info, vielleicht kommt noch was, was mir bei der Entscheidung hilft.

    Schönen Sonntag. Marcel
     
  4. #4 der Öli, 29.05.2016
    der Öli

    der Öli Tröööt Zäcke

    Dabei seit:
    11.03.2012
    Beiträge:
    13.872
    Zustimmungen:
    950
    Vorname:
    Daniel
    Stimmt, die geschichte mit der luft übers gewinde war da ja auch noch :genau

    Warum beim tj nicht einfach nen kumpel, die frau oder den nachwuchs nehmen und die gute alte fuß-pump Methode verwenden :pfeiffen is so doch auch fix gemacht
     
  5. #5 Eagle Eye, 29.05.2016
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.255
    Zustimmungen:
    2.690
    Vorname:
    Carsten
    Ich schwöre auch auf die old-school Methode und pumpe
     
  6. #6 Struppi 233, 29.05.2016
    Struppi 233

    Struppi 233 Member

    Dabei seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marcel
    Bei der guten, alten, pump Methode trägt man halt immer das Risiko den Hauptbremszylinder in Mitleidenschaft zu ziehen.
     
  7. #7 Cooper1, 29.05.2016
    Cooper1

    Cooper1 Berserker

    Dabei seit:
    18.01.2015
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    26
    Vorname:
    THORsten
    OldSchool !

    Wenn der Hauptbremszylinder flöten geht, hatte er es eh schon hinter sich !
     
  8. #8 sixpack, 30.05.2016
    sixpack

    sixpack Rubianer

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Wolfgang
    Seitewohen Zeiten etwas wie das erste verlinkte. Kann man um stellen von Säugern auf Pumpen
    Nur bei bremsen saugen angesagt
    Zur not mach eine schlauchschellen an den Schlauch oder was neues kaufen, irgendwann sind ehdie Weichmacher raus.

    Eine Hand die Pistole anderen den bremsleitungsschlüssel


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  9. #9 Tölzer, 07.06.2016
    Tölzer

    Tölzer only in a TJ

    Dabei seit:
    27.12.2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Raik
    http://www.ebay.de/itm/GUNSON-EEZIBLEED-Bremse-Kupplung-Flussigkeit-Pedal-Blutung-Systeme-/331509765642?hash=item4d2f85960a:g:eFgAAOSwJcZWcY7V

    Ich benutze dieses Gerät. Genial einfach und unproblematisch. Wenn ein Kompressor vorhanden ist, dann dort 1,4 bar einstellen, wenn nicht dann Autoreifen nehmen auf 1,4 bar ablassen und anstöpseln.

    Das ganze arbeitet mit Überdruck. Damit sind die "Unterdruckprobleme" nicht mehr relevant.

    Richtiger Behälterdeckel für den Jeep ist nicht dabei. Ich habe mir einen vom Schrottplatz geholt. War aus einem Chrysler Voyager.
     
  10. #10 christian73, 07.06.2016
    christian73

    christian73 STIFF-Master

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    34
    Vorname:
    Chris
    also meine erfahrungen dazu sind:

    die "unterdrucksauger" machen sehr oft probleme: es wird luft über das gewinde der entlüftungsschraube reingesaugt... dann haste immer luftblasen im schlauch und kommst nicht zu einem ergebnis...
    ich habe auch übererucksyteme (druck auf den vorratsbehälter) mit zuführung frischer bremsflüssigkeit ausprobiert. das ging so gut wie gar nicht: entweder der behälter ist kaputt geganggen, dichtungen rausgeflogen oder auch schonmal der GANZE BEHÄLTER abgeflogen...

    ergebnis: ich mache das immer mit zwei mann: einer pumpt der andere entlüftet und füllt zwischendruch den vorratsbehälter wieder auf. ist tatsächlich die beste lösung...

    /chris
     
  11. #11 Tölzer, 07.06.2016
    Tölzer

    Tölzer only in a TJ

    Dabei seit:
    27.12.2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Raik
    Nö...schon allein das in Fachwerkstätten niemand auf die Idee käme nach dieser Methode die Bremsflüssigkeit zu wechseln, ist Beweiß genug, dass es mitnichten die beste Lösung ist. Die arbeiten alle mit der Überdruckvariante.

    Das System funktioniert einfwandfrei. Ich habe das schon zig mal benutzt, auch bei anderen Fahrzeugen. Wer damit nicht zurecht kommt, oder wem da was um die Ohren fliegt, sollte diese Arbeit besser in einer Werkstatt machen lassen. Was sollte da auch nicht funktionieren? Das Bremssystem wird mit leichtem Druck beaufschlagt und wenn ich eine Schraube öffne, drückts da die Flüssigkeit raus. Billiger gehts ja gar nicht.
     
  12. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    22.745
    Zustimmungen:
    1.691
    Vorname:
    j.
    das beweist lediglich das dies wirtschaftlich effektiv ist und deren kompetenz nicht oder nur unwesentlich uebersteigt.
    in europa ist die bild-zeitung das 11. meist verkaufte presseerzeugniss. was sagt das ueber die qualitaet aus?
     
  13. #13 christian73, 08.06.2016
    christian73

    christian73 STIFF-Master

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    34
    Vorname:
    Chris
    du berücksichtigst da aber nicht das wesendliche: die FACHWERKSTÄTTEN haben das RICHTIGE werkzeug ( in diesem fall das bremsenentlüftungsgerät) dafür. sprich: die richtigen adapter, die richtigen schläuche, die richtigen einstellungen dafür [druckanhebung bei ventilöffnung, ABS ventile öffnen lassen; läuft alles über OBD] und, und und. bei MB z.b ist das gerät quasi ein komplettes diagnosegerät...
    mit solche geräten ist´s natürlich ein kinderspiel.

    es ist auch schon passiert, das diese "universalgeräte" luft in das ABS system gedrückt hatten, weil die richtigen adapter nicht dabei waren und die ABS ventile nicht in den "service mode" geschaltet wurden.... das ist ziemlich "ungünstig".....

    wer sein fzg. nach der "altbewährten" methode gelegendlich neu befüllt, ist bestens damit beraten.....

    wer aber 100% ALLES aus dem system an bremsflüssigkeit getauscht haben will (also auch aus der ABS pumpe), MUSS in die fachwerkstatt gehen, da die dann das ABS-system in den service-mode schalten und dann dort auch die alte bremsflüssigkeit rausbekommen.

    :tee


    gruss,

    chris
     
  14. #14 Eagle Eye, 08.06.2016
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.255
    Zustimmungen:
    2.690
    Vorname:
    Carsten

    ist halt ein schwieriges thema.
    eine solche FACHWERKSTATT ist mit meinem auto komplett überfordert.

    es ist zu alt, um irgendein gerät anzuhängen.

    als mein auto gebaut worden ist,
    wurde noch old school entlüftet.

    von daher wird es auch weiterhin so behandelt.
     
  15. #15 Tölzer, 08.06.2016
    Tölzer

    Tölzer only in a TJ

    Dabei seit:
    27.12.2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Raik
    Ist gar kein kompliziertes Thema. Was hängt ihr euch so an der Werkstatt auf? Ich hätte auch direkt schreiben können, dass die Pumpmethode der schlechteste Kompromiss ist, oder das der Fahrzeughersteller diese Methode ebenfalls präferiert. Muss ich mir jetzt Gedanken über meine Ölwechsel machen, weil die Werkstatt auch einfach nur die Ablassschraube rausdreht? Zu einfach?

    Was soll das denn mit dem ABS Gedöns? Ihr thematisiert es, obwohl das mit eurer Methode auch nicht berücksichtigt wird. Also direkt wieder vergessen.

    Adapter, Schläuche...? Das Gerät was ich verlinkt habe hat das alles. Das einzige was es braucht, ist nochmal ein Deckel mit Dichtung für den Ausgleichsbehälter, aber auch nur, weil der TJ einen Bajonettverschluss hat. Für einen BMW z.b. ist alles dabei.

    Wie sollen denn bitte Universalgeräte Luft in den ABS Block drücken? Geht doch nur, wenn der Behälter leer ist. Aber das passiert ebenso bei der Pumpmethode, wenn keine Bremsflüssigkeit drin ist. Alles unpassende Beispiele.

    Also zurück zum Startpunkt. Old school gegen Eezibleed.

    Ich fülle den Ausgleichsbehälter bis oben hin mit neuer Bremsflüssigkeit. Fülle den Vorratsbehälter ebenfalls mit Bremsflüssigkeit. Dann das eine Ende auf den Ausgleichsbehälter. Den Luftschlauch an den Kompressor, an dessen Druckminderer ich vorher 1,4 bar eingestellt habe. Bis hierhin etwa 1 Minute. Dann lege ich mich ALLEIN unters Auto und entlüfte ganz entspannt. Während ich schon wieder in der Sonne sitze, gebt ihr noch fleißig Kommandos "bremsen, halten, loslassen" und riskiert jedesmal euren Hauptbremszylinder. Denn die meisten drücken bei der Methode das Pedal bis aufs Blech. Dümmer gehts nimmer, sag ich dazu nur. Den Hinweis "Brett" solltet ihr also bei der Empfehlung eurer Methode an den Leser weitergeben. Außerdem habe ich nicht 20 mal die Entlüfterschraube geöffnet und geschlossen, sondern je nur einmal.

    Wie alt das Auto ist, ist nebensächlich. Denn solange dein Ausgleichsbehälter einen Deckel hat und davon gehe ich mal aus, denn anders würdest du ja keine Bremsflüssigkeit da reinbekommen, solange kannst du den Deckel auch mit einem Schlauch bestücken und ein entsprechendes Gerät anschließen.

    Macht´s wie ihr denkt. Ich wollte dem Threadstarter damit nur zeigen, dass es eine sichere Easy-Methode gibt, ohne teures Gerät kaufen zu müssen.

    Das ist alles was man für den TJ braucht.

    [​IMG]
    [​IMG]
     
  16. #16 Struppi 233, 08.06.2016
    Struppi 233

    Struppi 233 Member

    Dabei seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marcel
    Hallo Raik,
    danke für deine ausführliche Empfehlung.
    Hab das Teil auch im Internet gesehen, war aber etwas skeptisch über die Qualität.
    Hast du noch Erfahrung, ob der Druck von einem Ersatzrad, für ein Auto (Bremsflüssigkeitswechsel) reicht?

    Gruß. Marcel
     
  17. #17 Tölzer, 09.06.2016
    Tölzer

    Tölzer only in a TJ

    Dabei seit:
    27.12.2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Raik
    Reicht locker. Letztendlich ist es ja nur der halbe Liter Flüssigkeit im Vorratsbehälter, der durch die Luft verdrängt werden muss. Mir reicht ein Liter Bremsflüssigkeit für den Wechsel.

    Das Ganze funktioniert auch mit weniger Druck. Ich habs auch schon mit 1 bar gemacht. Dann läuft es eben etwas langsamer raus. Solange der Druck ausreichend ist, um die Bremsflüssigkeit durch die Leitung zu schieben, solange funktioniert es. Lieber weniger als zuviel.
     
  18. #18 Struppi 233, 22.09.2016
    Struppi 233

    Struppi 233 Member

    Dabei seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marcel
    Hallo,
    hat sich wegen anderer Verpflichtungen etwas geschoben, aber da ich jetzt Urlaub habe, hab ich heute die Bremsflüssigkeit gewechselt.
    Ich hab es jetzt mit diesem Teil gemacht.

    http://rover.ebay.com/rover/1/707-5...765642?hash=item4d2f85960a:g:eFgAAOSwJcZWcY7V

    Hat einwandfrei und ohne Probleme, beim TJ funktioniert.:yippieh
    Wollte es nur mitteilen, falls sich mal jemand anders die Frage stellt, wie er am besten
    die Flüssigkeit wechselt.

    Gruß. Marcel
     
  19. #19 Nichtraucher, 21.04.2017
    Nichtraucher

    Nichtraucher Jeeper

    Dabei seit:
    16.05.2015
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    19
    Vorname:
    Willy
    Guten Morgen,

    ich hänge mal die Frage an, ob ich beim WJ in gewohnter Weise durchpumpen kann, oder ob das ABS dabei Probleme macht. Soll ja Systeme geben die das nicht mögen.

    Und noch eine Frage, ich hoffe, das nicht überlesen zu haben. Kann ich die normale DOT 4 Flüssigkeit nehmen wie man sie für deutsche Fahrzeuge in der Garage stehen hat?

    Gruß
    Willy
     
  20. #20 Eagle Eye, 21.04.2017
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.255
    Zustimmungen:
    2.690
    Vorname:
    Carsten
    ich würde immer das verwenden,
    das zu dem zeitpunkt der herstellung auch verfügbar war.

    also auto Baujahr 2000,
    dann würde ich gucken, ob DOT 4 im jahr 2000 bereits verfügbar war,
    ansonsten auf DOT 3 gehen.

    aber ja, du kannst in deinem fall DOT4 verwenden.
     
Thema: Bremsflüssigkeit wechseln.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jeep wk2 bremsflüssigkeit füllmenge

    ,
  2. bremsflüssigkeit wechsel gerät oder pedal

    ,
  3. bremsfüssigkeit auffüllen jeep wrangler yj

    ,
  4. jeep wrangler tj bremsflüssigkeit,
  5. Jeep wj bremsflüssigkeit tauschen,
  6. jeep Bremsflüssigkeit,
  7. gerät zum bremsflüssigkeit wechseln
Die Seite wird geladen...

Bremsflüssigkeit wechseln. - Ähnliche Themen

  1. Kühler wechseln

    Kühler wechseln: Hi Leute will meinen Kühler wechseln,der Alte leckt , jetzt meine Fragen :1. gibt es Besonderheiten zu beachten 2. welches Frostschutzmittel ?3....
  2. Kreuzgelenke VA wechseln

    Kreuzgelenke VA wechseln: Hi Männer hab meine Kreuzgelenke an der VA gewechselt ,eine Seite des Antriebes war festgewachsen hab aber alles fertig,hab die Antriebe nur...
  3. Viscokupplung und Kette beim Verteilergetriebe NP249 wechseln --> PDF?

    Viscokupplung und Kette beim Verteilergetriebe NP249 wechseln --> PDF?: Hallo zusammen, leider sind in dieser Reparaturanleitung: Viscokupplung und Kette beim Verteilergetriebe NP249 wechseln keine Bilder mehr...
  4. Lenkgetriebe wechseln.

    Lenkgetriebe wechseln.: Hier mal eine kleine Kurzgeschreibung zum Lenkgetriebewechsel Jeep Grand Cherokee WJ/WG. Vorarbeiten: 1. Vorderräder runter nehmen 2....
  5. Servopumpe wechseln

    Servopumpe wechseln: Hallo Leute! Bin neuer, stolzer Besitzers eines Jeep Grand Cherokee WJ 4.7 Limited (Baujahr 1999). Leider ist die Servopumpe defekt. Servolenkung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden