Bremsen beim TJ nicht wirklich gut ....

Diskutiere Bremsen beim TJ nicht wirklich gut .... im JEEP Wrangler TJ Forum im Bereich Wrangler; Also zum altbekannten Problem der klemmenden Bremse (mal links mal rechts) kommt noch hinzu dass der TJ Rubicon 2003 einfach lausig bremst. Gemäss...

  1. #1 MissyD, 28.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2018
    MissyD

    MissyD Newbie

    Dabei seit:
    28.05.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Danielle
    Also zum altbekannten Problem der klemmenden Bremse (mal links mal rechts) kommt noch hinzu dass der TJ Rubicon 2003 einfach lausig bremst. Gemäss Bremsprüfstand sind es so 80% vorn und 20% hinten .... Bergabfahrten werden damit zur Kamikazefahrt da ja meistens die vorderen Scheiben glühend werden auch wenn ich mit Motorbremse, Runterschalten und Schleichfahrt unterwegs bin.
    Was ist normal bei der Bremskraftverteilung? Gibts einen Bremskraftverstärker hinten der man eventuell nach einen 2" Lift neu einstellen sollte.
    Da ich das Problem nun schon seit en paar Monaten habe denke ich darüber nach neue Bremszangen, Scheiben (gelocht&geschlitzt) und neue Beläge einzubauen .... aber das Problem ist dann nicht gelöst weil einfach zuwenig Bremsleistung von hinten kommt ....

    Sollte ich diese leidige Problem nicht in den Griff bekommen wird der arme Jeep über die Klippe springen müssen....und durch was bremsentechnisches Zuverlässigeres ersetzt werden....
     
  2. #2 Eagle Eye, 29.05.2018
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    29.597
    Zustimmungen:
    1.381
    Vorname:
    Carsten
    hallo DANIELLE,

    habe dein "problem" auch schon bei FB gelesen.
    na klar kann man eine bremsanlage in wert eines kleinwagen einbauen,
    ist aber in meinen augen herausgeschmissenes geld.

    bei den experten und verkäufern solcher anlagen klingt es so,
    als würden die TJ gar nicht stoppen.

    ja, es sind keine sportbremsen, sind auch keine sportautos.

    also ich würde zu deiner lösung tendieren und zusätzlich über stahlflex-leitungen nachdenken,
    wenn nicht schon verbaut.

    wenn deine bremssättel schon mal fest saßen, kann es der anfang einer schlechten
    bremsanlage sein, verursacht durch "verglaste" belege und scheisse-scheiben.

    sattel runter, kolben tauschen oder gleich nen sattel/kolben-satz kaufen
    hinten auch mal neu machen, vernünftig einstellen und entlüften und dann "GO"
     
    MissyD gefällt das.
  3. MissyD

    MissyD Newbie

    Dabei seit:
    28.05.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Danielle
    Ja so habe ich mir das gedacht ... Stahlflex ist sicher auch was feines am Jeep! Habe ich sogar an meinen EBikes und Downhillbikes. Scheiben sind noch die Originalen also weg damit. Zangen klemmen immer also auch weg damit. Und natürlich neue Bremsbeläge ...
     
  4. #4 christian73, 30.05.2018
    christian73

    christian73 STIFF-Master

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    10
    Vorname:
    Chris
    mein tip: ALLES NEU; inkl. schläuche. auch den hauptbremszylinder/vertsärker genaustens inspizieren. normalerweise gibt es bei ´normaler´ geländefahrt (auch downhill) keine probleme mit den bremsen.... tip: ORIGINAL-BREMSSÄTTEL kein, kein repro-kram von den bekannten lieferanten! damit habe ich schon ÜBELSTE erfahrungen gemacht (festgegammelt, klemmender kolben).....
     
    MissyD gefällt das.
  5. #5 Eagle Eye, 31.05.2018
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    29.597
    Zustimmungen:
    1.381
    Vorname:
    Carsten
    naja, es muss nicht das original sein.
    für den preis bekommst du 4x nen kompletten satz aus dem zubehör.

    achte beim sattelkauf darauf,
    dass metallkolben dabei sind
    und nicht diese keramik-ähnlichen.

    und ja, bremsen vorne und hinten.

    schau hinten mal nach,
    ob die kolben auch wirklich arbeiten.

    am besten tauscht du die auch gleich mit aus.

    so schlecht ist die bremse am TJ nicht,
    wie alle behaupten.
     
    MissyD gefällt das.
  6. #6 MackDog, 11.06.2018
    MackDog

    MackDog Master

    Dabei seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Oliver
    Ansonsten gibt es auch Umrüstsätze für vorne auf Doppelkolbensättel (www.blackmagicbrakes.com) und Umrüstsätze für hinten auf Scheibenbremse. Außerdem die Bremsanlage wie die Kollegen gesagt haben mal genauestens inspizieren und wirklich gut entlüften!!!
     
  7. #7 christian73, 11.06.2018
    christian73

    christian73 STIFF-Master

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    10
    Vorname:
    Chris
    umrüstsätze gibt´s viele. nur ohne betriebserlaubnis; und ohne BE wäre es "selbstmord" damit auf der strasse zu fahren!!!! :vertrag
     
  8. #8 Caravanic, 13.06.2018
    Caravanic

    Caravanic Master

    Dabei seit:
    31.07.2008
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    5
    Vorname:
    Alex
    Auch die Umbausätze bekommt man getüvt, allerdings ist für viele die Bremswirkung gar nicht mehr sooooo schlecht wenn sie dann sehen wieviel eine getüvte Porsche-Bremse an einem Rubicon mit Umbau kostet :pfeiffen

    Man darf eben auch die Hebelwirkung von einem 33er oder 35er Rad vergessen. Die org. Bremse ist auf 28er Rädchen geplant und gebaut worden :genau
     
  9. #9 Eicher3554, 13.06.2018
    Eicher3554

    Eicher3554 Jeeper

    Dabei seit:
    09.12.2012
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Till
    Moin,

    bessere Bremsen gibts auch mit vergleichsweise wenig Aufwand.
    Hab meinem TJ vor einiger Zeit EBC Greenstuff Bremsbeläge sowie Standard-Scheiben und hinten Backen von EBC spendiert - meiner Meinung nach hat sich da im Vergleich zu vorher richtig was getan!
    Mehr brauchts nicht, find ich.
    (Fahre 31er Reifen)

    Gruß,
    Till
     
    MissyD und christian73 gefällt das.
  10. MissyD

    MissyD Newbie

    Dabei seit:
    28.05.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Danielle
    Ich habe meine TJ nun doch noch zum Jeep Händler in Wil gebracht. Dort freuten sich die Mechaniker wieder ein altes Modell zur Reparatur zu haben.

    Folgendes wurde gefunden:
    Vorderachse:
    Bremssättel/Bremskolben blockieren ---> neu
    Bremsscheiben blau angelaufen ---> neu
    Bremsbeläge durchs blockieren total hinüber ---> neu
    Bremsschläuche ---> sicherheitshalber neu

    Hinterachse:
    Handbremse/Trommelbremsbeläge hinüber, Trommel ok ---> neu
    Bremssättel nicht mehr 100% funktionsfähig, Bremsscheiben innen verrostet, keine Bremswirkung hinten ---> neu
    Bremsbeläge ---> neu
    Bremsscheiben verrostet und mit riefen ---> neu

    Die von der Offroadgarage mir gemeldeten ausgeschlagenen Buchsen sind alle noch gut.

    Fazit: Die von mir von Anfang an bemängelte Bremsleistung war berechtigt. Der TJ hätte so nie vom CH-Tüv "zertifiziert" werden dürfen!

    Vielen Dank an alle für die Tips und Information die ihr mir hier reingeschrieben habt!!!!

    Liebe Grüsse

    Danielle
     
  11. #11 Eagle Eye, 11.07.2018
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    29.597
    Zustimmungen:
    1.381
    Vorname:
    Carsten
    puuuhhh,
    das sind natürlich weniger gute nachrichten,
    dass ALLES in einer fachwerkstatt erledigt werden musste.
    das schlägt sicherlich eine tiefe kerbe in die geldkassette.

    aber dafür bist du jetzt safe
    und wirst feststellen: ES BREMST

    und auch nicht schlechter als andere JEEPS ;-)
     
  12. MissyD

    MissyD Newbie

    Dabei seit:
    28.05.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Danielle
    Ja es ist etwas teuer aber ich lasse eigentlich meine 3 Autos immer in der Fachwerkstatt warten/reparieren. Ich hatte dafür innerhalb 24h eine eindeutige Diagnose und den Kostenvoranschlag.
     
  13. #13 bagmaster, 14.07.2018
    bagmaster

    bagmaster Master

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    1.842
    Zustimmungen:
    27
    Vorname:
    Tom
    C60217E2-977B-4C0A-87F0-A6616C4202BA.jpeg

    Bei den YJ / TJ / ZJ / XJ arbeiten sich vorne die Bremsklötze in die Führungsbahnen der Achsschenkel ein, was dann zu einem blockieren / verkeilen der Bremsklötze führen kann.
    Hier hilft dann nur aufarbeiten oder kompletter Austausch.
     
  14. MissyD

    MissyD Newbie

    Dabei seit:
    28.05.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Danielle
    Danke für die Info!!!!!

    Ich habs meinem Schwiedervater erzählt ....
    Zum Ersatz der Bremszangen meinte er "könnte man mit einem Reparatursatz reparieren und dann hälts wieder 10 Jahre"
    Wegen den Bremsen an der Hinterachse "die Handbremse geht beim TJ auf die Scheibenbremse ... bla bla"
    Ich habe Ihm dann später noch abfotografierte Details aus der Reparaturanleitung gesendet .....
     
  15. Justin

    Justin Member

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    2
    Für dauerhafte Ruhe helfen aber nur zusätzliche Führungklammern, wie sie bei den Wj verwendet werden. Ich hab beim Zj letztes Jahr schon mal was aufgeschweißt und trotz vorhandener Gangbarkeit, kommen die Riefen immer wieder.
     
  16. #16 xanakind, 31.07.2018
    xanakind

    xanakind Member

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    30
    Vorname:
    Philipp
    Das mit den verklemmten Bremsbelägen hatte ich letzte Woche auch :-(
    Kurz vorher habe ich die vordere Bremse machen lassen, Scheiben und Beläge wurden getauscht, diese waren schon ziemlich am Ende.
    Mit gutem Gewissen bin in den hohen Norden nach Wilhemshafen gefahren. Auf halber Strecke irgendwo bei Paderborn fuhr er komisch. Er ziehte immer wieder mal nach rechts und wenn ich bremste, zog er deutlich nach links...... Ok, also erstmal auf die Rechte Spur und den LKW´s hinterher, beim nächsten Parkplatz oder Abfahrt schaue ich da nach. Ich dachte vielleicht an einen Losen Reifen oder so. Das Reifendruckkontrollsystem vermeldete auch eine erhöhte Temperatur des Rechten Vorderreifens. Ein anderer Verkehrsteilnehmer hat dann mit Grossen Augen hektisch auf meinen Reifen gedeutet.... OK, da muss also wirklich was faul sein, zum glück kam dann auch schon eine Abfahrt. Kurz nachdem stehenbleiben kam auch schon starker Rauch von vorne Rechts..... Oje.... Zum glück hatte ich einen Grossen Feuerlöscher dabei, da war ich wirklich froh! Gebrannt hat aber nichts. Nur extrem geraucht.
    Hier ein Bild, nach einigen Minuten geschossen:
    [​IMG]
    Und nun? zurückfahren? absagen und mir ein tolles Event entgehen lassen?
    Ich habe das ganze abkühlen lassen und mit meinen letzten Getränkereserven "abgeschreckt" Hat ganz schön gezischt.
    Ich bin dann vorsichtig und langsam weitergefahren und habe zunächst an jedem Parkplatz angehalten und den Bremssattel angefasst--> alles gut.
    So bin ich dann auch wieder nach Hause gefahren, hier habe ich die Kontrollabstände dann aber vergrössert. Auch hier alles unauffällig gewesen.
    Morgen bringe ich ihn wieder zur Werkstatt, mal gespannt was alles hin ist. Ich denke, zumindest die Bremsscheibe wird verglüht und die Beläge verglast sein. Mal gucken was dann nun wieder kostet :confused:
     
  17. #17 SRT Roy #1, 01.08.2018
    SRT Roy #1

    SRT Roy #1 Jeeper

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    207
    Vorname:
    Roy
    Sollte nichts kosten. Garantie! Einbaufehler bzw. Sättel, Kolben und Fhrungen nicht anständig gereinigt.
     
  18. #18 bagmaster, 01.08.2018
    bagmaster

    bagmaster Master

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    1.842
    Zustimmungen:
    27
    Vorname:
    Tom
    Beläge falsch rum verbaut ? Die Gabel muß nach unten - immer wieder ein gerne gemachter Fehler !
     
Thema:

Bremsen beim TJ nicht wirklich gut ....

Die Seite wird geladen...

Bremsen beim TJ nicht wirklich gut .... - Ähnliche Themen

  1. 5 original TJ Rubicon Felgen in schwarz mit Cooper STT 315/75 R16

    5 original TJ Rubicon Felgen in schwarz mit Cooper STT 315/75 R16: Zum Verkauf stehen 5 original TJ Rubicon Felgen in schwarz mit Cooper STT Reifen in der Größe 315/75 R16. Die Reifen haben gerade mal ca. 4000 km...
  2. Leichtes rattern beim Hochschalten

    Leichtes rattern beim Hochschalten: Hallo Gemeinde Gruß aus Spanien, Bei meinen 3,0 Crd macht sich neuerdings beim Hochschalten ein leichtes rattern im Getriebe (5 Gang) bemerkbar....
  3. motorprobleme beim 3l diesel

    motorprobleme beim 3l diesel: mein 3l bekommt keinen diesel bzw zu wenig pumpe und injektoren ok das fahrzeug ist seit drei monaten in der werkstatt...es wurde alles...
  4. Bremse hinten

    Bremse hinten: Wie sieht es mit den Bremsen hinten aus? Die meisten Angebote in der Bucht & co sind massive Scheiben. Meine sind aber belüftet. Soweit Ich das...
  5. +50mm Fahrwerk das sich gut anfühlt und gut aussieht gesucht

    +50mm Fahrwerk das sich gut anfühlt und gut aussieht gesucht: an alle Jepper hier (bei Fazebuch bekomm ich nicht die Hilfe die ich mir erhoft habe) "Niemand hat die Absicht einen Wrangler Höher zu legen"...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden