Bin Neuling. Suche Erfahrungen TJ 2.4 6Gang

Diskutiere Bin Neuling. Suche Erfahrungen TJ 2.4 6Gang im JEEP Wrangler TJ Forum im Bereich Wrangler; Hallo, als Wrangleranwärter möchte ich mich mal kurz vorstellen. Ich bin 45 Jahre alt und habe 11 Jahre Defender gefahren. Tolles Auto, möchte...

  1. #1 rainmetz, 27.12.2012
    rainmetz

    rainmetz Newbie

    Dabei seit:
    10.11.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Rainer
    Hallo,
    als Wrangleranwärter möchte ich mich mal kurz vorstellen.
    Ich bin 45 Jahre alt und habe 11 Jahre Defender gefahren.

    Tolles Auto, möchte aber jetzt aus diversen Gründen auf einen TJ umsteigen.

    Die Sufu hat mich nicht weitergebracht
    ...

    Ins Auge ist mir der 2.4 l 6-Gang aus dem letzten Modelljahrgang gefallen.
    Ich hoffe dass der Hubraumnachteil durch das 6 Gang Getriebe kompensiert wird. Ist das so ?

    Informationen und Verkaufsangebote sind willkommen !

    Grüße von der Mosel
    Rainer
     
  2. #2 bagmaster, 27.12.2012
    bagmaster

    bagmaster Master

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    30
    Vorname:
    Tom
    Bei US Motoren gilt immer noch die Regel
    "Hubraum ist durch nichts zu ersetzten außer durch noch mehr Hubraum".

    Ich fahre einen 4 Liter 6 Gang, mit 31x10,5x15 Rädern und 3,07er Achsübersetzung war der 6Gang schon nicht mehr zu gebrauchen.
    Ich möchte garnicht daran denken wie das bei einem 2.4er ist.
    Der 4 L fährt sich recht entspannt, meistens hält man sich so um die 2000U/min auf. Ich glaube mit 45 Jahren will man kein Auto mit Mopedmotor fahren. Soweit ich das beurteilen kann ist der Minderverbrauch von 1-2 Litern/100km nicht Wert die Nachteile eines 2.4ers in Kauf zu nehmen.
     
  3. dev

    dev Member

    Dabei seit:
    21.08.2012
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jan
    Hi Rainer,
    ich antworte dir mal lieber hier trotz deiner Email. Dann kann man besser diskutieren. Meiner Meinung nach triffst du eine gute Entscheidung (klar denke ich das, hab mich ja bewusst für das gleiche Modell entschieden). Ich habe vorher 3 Jahre mit dem Kauf eines Defenders gehadert und bin dann zum TJ gekommen nachdem ich mir die Modelljahre 2005 und 2006 angesehen hatte.
    Ich Liste mal meine Erwartungen an den 2,4L Wrangler auf, die sich nach 5 Monaten zum Glück bisher erfüllt haben.

    Pros (TJ 2,4L, MJ 05/06, alles Serie):
    noch ein echter Jeep (2007 ist die Marke Jeep gestorben)
    trotzdem auf dem Blatt modern (Euro 4, ABS, Airbags)
    sehr Straßentauglich (deutlich mehr als der Defender)
    bis 140 km/h gut zu fahren (Serienbereifung, Serienfahrwerk, Hardtop)
    fährt auch 160 km/h laut Tacho (Serienbereifung, Serienfahrwerk, Hardtop)
    Verbrauch OK (11,5 Liter Benzin, 13 Liter Gas)
    Anhängelast knapp 2t (ich weiß, ein Witz gegen den Defender)

    Zu deiner Kernfrage:
    Nein, das Getriebe schließt nicht die Lücke zur 4 Liter Maschine. Zu lang übersetzt wegen Euro 4 (3,73:1). Laut anderen Besitzern von 2,4ern lässt sich das aber mit einer geänderten Übersetzung (4,11:1 oder größer) leicht beheben. Der 2,4L ist allerdings viel eher mit der 4L Maschine zu vergleichen als mit der 2,5L. Im Gelände fahre ich weniger zum Vergnügen sonern der TJ muss hart schuften (Futter- Wasseranhänger zu den Weiden, Holz aus dem Wald schleppen, Zäune ziehen und kontrollieren, entkommende Pferde einfangen usw.). Gerade bei dem extremen Matsch, Schnee in Verbindung mit kräftigen Steigungen und Wald und Anhänger hinten dran konnte man die Grenzen ausloten. Die lagen aber nicht beim Motor oder Getriebe. Da hätten auch 60PS gereicht.
     
  4. dev

    dev Member

    Dabei seit:
    21.08.2012
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jan
    Die Kombination ist auch sehr Abenteuerlich. Klar ist da der 6. Gang nicht zu gebrauchen.

    Im Vergleich zum 2,5L wird das stimmen. Wie sieht es bei 4-5 Litern aus? Bedenke auch das wesentlich geringere Gewicht des Motors beim 2,4L.
     
  5. AndiXJ

    AndiXJ With six angry squirrels

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Andi
    Ich selbst kann auch aus Erfahrung sprechen, da ich einen 2,4er aus Ende 2004 bereits seit viereinhalb Jahren fahre. Im Großen Ganzen bin ich auch mit ihm zufrieden, obwohl ich schon den Klang eines Sechszylinders vermisse :pfeiffen

    Schuften muss er bei mir auch. Holz ziehen, einen 1,7 Tonnen Wohnwagen über die Alpen zerren. Alles ist möglich. Klar hat er weniger Power als der 4.0er. Dafür verbraucht er auch unter Volllast weniger und kostet auch weniger Steuern. Vielleicht in mancher Augen nur ein kleiner Kompromiss, aber ich kann damit leben!

    Einziges „Manko” des 2,4ers: Er hat einen Zahnriemen und nicht so eine schöne, wartungsarme Steuerkette wie der große Bruder! ;-)
     
  6. #6 Tobi150, 27.12.2012
    Tobi150

    Tobi150 Only in a Jeep.

    Dabei seit:
    19.06.2009
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    3
    Vorname:
    Tobi
    Servus!

    Andi und Jan haben eigentlich schon alles gesagt. Und hier im Forum gab es schon zahlreiche Diskussionen zu den unterschiedlichen Motorisierungen des TJ. Verstehen kann man da sicherlich fast alle Sichtweisen.

    Ich habe vor längerer Zeit schon mal in einem solchen Fred meine Meinung dazu gesagt, zu der ich auch heute noch stehe:

    Post #26

    Aber grundsätzlich beglückwünsche ich Dich zu Deiner Kaufabsicht, egal welche Variante es am Ende werden wird! :genau Hauptsache Du hast für Deinen Geschmack und Zweck am Ende Spaß damit!

    Beste Grüße,
    Tobi
     
  7. #7 manowar, 27.12.2012
    manowar

    manowar Master

    Dabei seit:
    20.01.2011
    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    10
    Vorname:
    kay
    Ich sag, nur Hauptsache Jeep,der Rest findet sich.:genau
     
  8. #8 TJ.Peter, 27.12.2012
    TJ.Peter

    TJ.Peter Member

    Dabei seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Peter
    Hallo. Ich fahre meinen 2003er 2.4l TJ jetzt seit knapp 10 Jahren und habe mittlerweile mehr als 100000 km auf der Uhr...

    ...und ich bin immer noch sehr zufrieden. Der Motor hat in der ganzen Zeit eigentlich keine Probleme gemacht und außer dem Austausch der üblichen Verdächtigen (Längslenker, Koppelstangen, Spurstangenköpfen) gab es keine bösen Überraschungen mit dem Fahrzeug. Der Zahnriehmenwechsel (vor 3 Monaten gemacht) ist auch kein großer Akt, da man genügend Platz hat und überall herankommt.

    Bei größeren Rädern (ich fahre 245/75R16 und 31x10.5R15 mit 4.88er Achsübersetzung) empfiehlt sich eine kürzere Achsübersetzung, sonst ist der 5., beziehungsweise 6. Gang gar nicht mehr zu gebrauchen. Alles in allem kann man aber auch mit der 'kleinen' Maschine recht flott unterwegs sein.

    Zu dem Verbrauch und den Kosten sage ich hier jetzt bewußt nichts, denn erstaunlicherweise wissen das viele der 4 Liter Fahrer bedeutend besser. Vom Sound her (ein ganz wichtiges Kaufkriterium) ist der Sechszylinder natürlich besser, aber wenn es darum geht: ein Achtzylinder hört sich noch besser an.

    Am Besten einfach mal Probefahren, das sagt mehr aus. Gruß, Peter.
     
  9. #9 bagmaster, 27.12.2012
    bagmaster

    bagmaster Master

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    30
    Vorname:
    Tom
    Abenteuerlich was ist da abenteuerlich, bei vielen Fahrzeugen war früher der 6 Gang reiner Overdrive und so musste man das hier auch sehen, also 6. Gang erst ab >100 Km/h

    Die 4-5 Liter differenz halte ich genauso für schönrederei, wie 4 Zylinder Fahrer das den 6 Zylinder Kollegen nachsagen.

    Das Problem bei allem ist immer das kaum einer ein Stockfahrzeug hat und somit kein Vergleich möglich ist. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das ein 2005er TJ rein Stock im Mix Landstraße und Autobahn max. Tempo 120-130 12-13 Liter braucht, Stadtverkehr 15-16 Liter, im Mix lag ich immer zwischen 13-14Liter.
    Lt. Aussagen die ich von 2.4er Fahrern kenne, sagten die das sind bei denen max. 2 Liter weniger.

    Bei einem Fahrvergleich zwischen einem 2.4er und einem 4.0 Liter im kompl. gleichen Setup sind die Fahrleistungen doch schon sehr Unterschiedlich. Wir waren mit 3 Fahrzeugen auf Landstraßen unterwegs einem V8 CJ und 2 TJ´s, wärend der 4.0 keine Probleme hatte am CJ drann zu bleiben, war der 2.4er weit abgeschlagen ihm fehlte es einfach an Durchzug. Aber Fahrstiele und vorlieben sind einfach verschieden, der eine mag Kraft aus dem Keller und der andere halt Drehzahlorgien.

    Letztendlich ist mir egal wer sich was kauft, ich kann nur jedem raten eine ausgiebige Probefahrt zu machen evt. sogar mal beide Motoren zu testen.

    Datenblätter

    http://www.automobile-catalog.com/model/jeep/wrangler_tj.html

    und noch was zum 2.4er

    http://www.jeeparticles.com/reviews/the_2.4L_jeep_wranger_engine.htm
     
  10. #10 rainmetz, 27.12.2012
    rainmetz

    rainmetz Newbie

    Dabei seit:
    10.11.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Rainer
    Hallo,
    danke für die vielen Antworten.

    - klar würde ich lieber 4.0 statt 2.4 fahren
    - mein Sohn macht demnächst den Führerschein, fährt dann mit ziemlicher Sicherheit viele Kilometer und das bei Lehrlingslohn, jeder Liter zählt..
    - ansonsten Spaßmobil für Papa
    -2.5 bin ich schon gefahren, für mich persönlich ist der zu lahm, sorry.

    Meine Frage ist daher ob der 6te Gang dem 2.4 etwas auf die Sprünge hilft.
    Das betrifft LKW zu überholen, im Berg anfahren mit Hänger und diverse andere Situationen.

    Interessant wäre es, wenn jemand den Vergleich 2.4 5Gang gegen 2.4 6Gang machen könnte.

    Ich würde den Vergleich gerne selbstmachen, mir fehlt jedoch die Möglichkeit.

    Grüße von der Mosel
    Rainer
     
  11. #11 TJ.Peter, 27.12.2012
    TJ.Peter

    TJ.Peter Member

    Dabei seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Peter
    Hallo. Man könnte sich jetzt diverse Tabellen zur Hand nehmen und dort die diversen Übersetzungen der beiden Getriebe vergleichen. Dann nimmt man noch die Achsübersetzungen dazu und schon könnte man sehen, wie die beiden Fahrzeuge übersetzt sind. Aber das ist alles nur Theorie.

    Du solltest nach einem Händler suchen, der die Modelle zur Verfügung hat und diese dann im direkten Vergleich probefahren. Bei uns hier in LP gibt es einen Händler, der hat immer 'nen ganzen Haufen 2.4er TJ's da stehen, da könnte man mal die unterschiedlichen Konfigurationen testen, ganz unverbindlich.

    Subjektiv kannst nur Du entscheiden, was Dir besser gefällt. Also am Besten mal die Familie einpacken und einen Ausflug machen. Vorher googeln, wo welche Fahrzeuge stehen und schon weißt Du mehr.

    Gruß, Peter.
     
  12. #12 bagmaster, 27.12.2012
    bagmaster

    bagmaster Master

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    30
    Vorname:
    Tom
    Das NV 3550 - 5 Gang hat folgende Abstufung:

    4.01 2.33 1.39 1.00 0.78 R3.57

    Das NSG 370 - 6 Gang

    4.46 2.61 1.72 1.25 1.00 0.84 R4.06

    wie du siehst ist der 6. mit 0,84:1 etwas kürzer als der 5. mit 0,78:1

    die Differenz ist allerdings so gering, das das kaum zum Tragen kommt.

    Bei der gleichen Geschwindigkeit von x würde der Motor z.B. einmal

    3120U/min
    3360U/min

    machen, sind dann 240U/min Unterschied.
     
  13. Otto

    Otto Master

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Uwe
    Der 2,4Ltr TJ mit dem 5-Gang Getriebe sollte eigentlich eine 4,11 Achsübersetzung haben.

    Uwe
     
  14. #14 rainmetz, 27.12.2012
    rainmetz

    rainmetz Newbie

    Dabei seit:
    10.11.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Rainer
    Verschiedene Achsübersetzungen beim 2.4er ?

    Da kommen ja viele Faktoren zusammen....
    Gibt es auch verschiedene Achsübersetzungen bei 2.4 6Gang ?
    Ist dass Länderspezifisch oder waren die Versionen für alle Länder gleich?

    Fragen über Fragen...:bahnhof
     
  15. #15 bagmaster, 27.12.2012
    bagmaster

    bagmaster Master

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    30
    Vorname:
    Tom
    Die 4 Zyl. Schalter 5 oder 6 Gang hatten 4.10, die Automatik´s 3.73
     
  16. Otto

    Otto Master

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Uwe
  17. dev

    dev Member

    Dabei seit:
    21.08.2012
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jan
    Der Motor (2,5L zu 2,4L) macht den Unterschied, Nicht das Getriebe!
    Wenn du bisher nur einen alten 2,5L gefahren bist ist alles klar wegen deiner Bedenken. Der ist schon echt lahm. Der 2,5L Motor ist ein Dinosaurier im Vergleich zum 2,4L. Der 2,4L stammt von irgendwann Anfang dieses Jahrtausend und ist ein moderner Motor. Ich kann mit diesem Motor mit 2t Anhänger am Berg einen LKW überholen :-)

    Lies am besten diesen Artikel:
    http://www3.allrad-magazin.de/Technik/Fahrberichte/Jeep_Wrangler24Sport_01.htm


    Stimmt! Hat meiner auch. Angeblich alle seit Euro4.
     
  18. #18 Wildwater, 27.12.2012
    Wildwater

    Wildwater Sweet little sixteen

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    4.604
    Zustimmungen:
    28
    Vorname:
    Miriam
    Ich hab einen 2.4er 6 Gang mit originaler Übersetzung und 31 Rädern. Was soll ich sagen: Es ist kein Rennwagen, aber das ist nach einem Blick auf die Karosse eh klar - Luftwiderstand und so. Dennoch macht die Karre unheimlich viel Spass.

    Warum ich keinen 4.0 genommen habe? Für mich stimmt da einfach das Verhältnis Hubraum <-> Leistung in Verbindung mit den resultierenden Kosten nicht. Der ist mir als DD einfach zu teuer (Steuern, Verbrauch). Da muss ich allerdings noch erwähnen, dass die Steuern bei uns in A um einiges über denen in D liegen.

    ww
     
  19. AndiXJ

    AndiXJ With six angry squirrels

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Andi
    Wer sagte hier nochmal was von „Drehzahlorgien” beim 2,4er?:pfeiffen:-):-):-)

    Junge, Junge! Ich denke mal derjenige denkt nur in amerikanischen Dimensionen, oder ist selbst nie in seinem Leben einen 2,4er gefahren.:cool:-)

    Denn 2500 bis 3000 U/min würde ich nicht unbedingt als Drehzahlorgien bezeichnen. :-)

    Nunja, die Geschmäcker sind nunmal verschieden und jeder muß wahrscheinlich seinen Motor in den Klee loben...

    Ich jedenfalls muß wohl zugeben, daß der 6. Gang bei mir nur als overdrive auf der Autobahn benutzt wird, aber ich auch keine Probleme habe mit einem 7 Meter, 1,7 Tonnen Anhänger im Berg anzufahren.
     
  20. #20 TJ.Peter, 28.12.2012
    TJ.Peter

    TJ.Peter Member

    Dabei seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Peter
    Alles in allem kann man nur mit einer Probefahrt feststellen, welcher TJ für einen selbst denn nun der passende ist. Der 4 Liter hat natürlich mehr Drehmoment, das steht außer Frage, aber wie man es auch dreht oder wendet, das ist und bleibt der einzige Vorteil gegenüber dem 2.4er.

    Das ein 2.4er mit einem vernünftigen Setup wegen mangelnder Motorleistung irgendwo die Segel streichen musste habe ich noch nicht mitbekommen und auch das der Motor immer hohe Drehzahlen benötigt halte ich für ein Gerücht.

    Der 5. beziehungsweise 6. Gang ist extrem lang übersetzt, aber das kann man mit einer kürzeren Achsübersetzung kompensieren. Bei größeren Rädern sollte man ebenfalls über eine kürzere Übersetzung nachdenken, was aber genauso für die 4 Liter TJ's gilt. Im Endeffekt muss das aber auch wieder jeder selbst entscheiden.

    Ob nun der 2.4er mit 5-Gang oder 6-Gang-Getriebe: Als ich meinen kaufte gab es nur das 5-Gang-Getriebe und ich bin zufrieden damit. Als der TJ mit dem 6-Gang-Getriebe auf den Markt kam wollte ich eigentlich darauf umsteigen, allerdings nicht wegen dem Getriebe, sondern wegen dem nun auch verfügbaren ABS. Nach einem direkten Vergleich war für mich aber recht schnell klar, dass ich bei dem 5-Gang TJ bleibe, ich fand es einfach besser.

    Willst Du einen relativ neuen 2.4er, wirst Du wohl zum 6-Gang-Getriebe greifen müssen, aber wie ich schon sagte: Am meisten sagt immer eine Probefahrt aus.

    Gruß, Peter.
     
Thema: Bin Neuling. Suche Erfahrungen TJ 2.4 6Gang
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jeep wrangler 2.5 oder 2.4

    ,
  2. 2.4 jeep motor Erfahrung

    ,
  3. wranhler tj 2.4

    ,
  4. wrangler tj 2.4,
  5. Erfahrung mit 2 4 l Motor im Jeep wranglet,
  6. wie gut ist die 2.4 l maschine im wrangler tj?
Die Seite wird geladen...

Bin Neuling. Suche Erfahrungen TJ 2.4 6Gang - Ähnliche Themen

  1. Suche Dachhimmelschale

    Suche Dachhimmelschale: Hallo zusammen Ich bin auf der Suche nach der Dachhimmelschale für meinen 89 XJ. Der Zustands des Stoffs ist nicht wichtig, der würde sowieso neu...
  2. TJ BF Goodrich Reifen

    TJ BF Goodrich Reifen: Hallo Zusammen, ich bin neu hier und erst seit 3 Wochen stolzer Besitzer eines TJ 4.0 Meine Frage : Ich habe zu Zeit Reifen mit der Größe...
  3. Suche COC für nen ZG 5.9

    Suche COC für nen ZG 5.9: Hallo, ich möchte mir einen Jeep Grand Cherokee 5.9 aus Italien kaufen. Für die Zulassung benötige ich jedoch ein COC. Ich könnte dies direkt bei...
  4. Der Tj und seine Ölflecken...

    Der Tj und seine Ölflecken...: Hallo euch zuammen. Schon seit längerer Zeit macht mein TJ Ölflecken im Hof. Ist jetzt nichts dramatisches oder wahnsinnig viel, nervt mich...
  5. Suche 1900 mm Kotflügel

    Suche 1900 mm Kotflügel: Hallole, ...suche 1900 mm Kotflügel für meinen Wrangler Jeep Eagle 1989 Woher kann ich günstig welche bekommen?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden