BENÖTIGE HILFE bei WRANGLER-KAUF

Diskutiere BENÖTIGE HILFE bei WRANGLER-KAUF im JEEP Wrangler TJ Forum im Bereich Wrangler; hallo liebe gemeinde. ich bin neu hier, habe aber schon ne menge gelesen, da ich mir kurzfristig einen wrangler kaufen möchte. die beiden, die ich...

  1. #1 Monochrom, 15.02.2010
    Monochrom

    Monochrom Master

    Dabei seit:
    12.02.2010
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Stefan
    hallo liebe gemeinde.
    ich bin neu hier, habe aber schon ne menge gelesen, da ich mir kurzfristig einen wrangler kaufen möchte. die beiden, die ich mir ausgesucht habe sind leider recht weit von meiner heimat entfernt.

    ein händler in billerbeck hat einen schwarzen 4.0 - mein favorit. und dann gibt es noch einen roten 2.5er bei otti in bielefeld. da bin ich mir sicher, dass er in ordnung ist.


    daher meine ungewöhnliche bitte, obwohl ich nicht glaube, dass diese von erfolg gekrönt werden wird - sollte einer von euch erfahrenen jeepern in oder in der nähe von Billerbeck wohnen - kannst du mal einen blick auf bzw. unter den wrangler machen und mir sagen, was dieser für einen zustand hat?
    ich bekomme nur einen halben tag frei und komme aus dem raum berlin - ich werde also nicht schaffen, mir beide autos anzuschauen. hinfahren und kaufen - so muss es laufen :-)

    die hoffnung stirbt zuletzt

    gruß
    Birli
     
  2. #2 Eagle Eye, 15.02.2010
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.515
    Zustimmungen:
    7.709
    Vorname:
    Carsten
    der schwarze sieht auf den bildern doch ganz gut aus.

    den weg nach bielefeld würde ich mir sparen.

    wenn du die wahl hast zwischen nem 4 zylinder und nem 6 zylinder
    nimm den 6er.
     
  3. #3 Intruder66, 16.02.2010
    Intruder66

    Intruder66 love the old jeeps..they will go everywhere

    Dabei seit:
    30.06.2009
    Beiträge:
    2.473
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Mario
    Hallo,
    derjenige der in der ähe des Schwarzen wohnt und sich mal scnell angesehen hat, hat sich wohl gleich selber gekauft.... jedenfalls ist die Anzeige nicht mehr verfügbar. :-) Die Frage ist wieder mal, was willste denn machen mit dem Wagen? Nur so durch Berlin brausen ohne große Pläne für veränderungen der Reifen größe usw, dann könnte so ein 2,5´er reichen. Sparsamer als nen 4,0 ist der aber trotzdem nicht wirklich, halt nur etwas günstiger in Steuern & Versicherung denke ich. Wenn du aber überlegst irgendwann mal größere Reifen zu montieren nen Fahrwerk zu verbauen oder gar nen großen Anhänger ziehen möchtest oder Offroad zu fahren, dann solltest du in jedem Fall nen 4,0 Ltr nehmen. Der 2,5 Ltr ist doch eher etwas schwach auf der Brust. Ich meine Ralf K. (K&S) hatte beim 2,5 seiner Frau (& seinem Offroad gerät) mal nen Turbokit mit weiteren Motoroptimirungen entwickelt & verbaut gehabt. Hat damit auch einige Trophys gewonnen aber so ein Umbau kostet auch richtiges Geld. Deswegen vorher überlegen für was man den Wagen haben möchte und in welche Richtung es zukünfig gehen soll. Gruß Intruder
     
  4. #4 christian73, 16.02.2010
    christian73

    christian73 STIFF-Master

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    41
    Vorname:
    Chris
    hallo,

    mein tip:

    TJ ab 2003, wegen MOPF. auf jeden fall den sechszylinder, der vierzylinder geht gar nicht (ich hatte beide ausgiebig vorher probegefahren). meine meinung nach max. laufleistung bei kauf 50tkm (kein gelände!). auf checkheft achten.
    sonst die übliche kaufberatung durchlesen.

    chris
     
  5. #5 Monochrom, 17.02.2010
    Monochrom

    Monochrom Master

    Dabei seit:
    12.02.2010
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Stefan
    danke für die antworten.
    @ intruder66: den schwarzen hatte ich reserviert und insofern war er nicht mehr im netz. :-)

    habe mir erst bei ottensmeier den roten angesehen und gefahren. die leistung hat mich wirklich etwas abgeschreckt, alles andere war okay. aus verschiedenen gründen hat das mit dem schwarzen nicht geklappt und somit habe ich vorerst den 2.5er genommen. ich denke, ich fahre ihn mal eine weile und sehe mich derweil nach einem 4.0 um und schlage zu, wenn was richtiges zu haben ist. im moment war ich etwas in zugzwang, da mein zweitwagen nun vollständig abgeraucht ist. vielleicht ist meine jeep-historie mit der von motorradfahrern vergleichbar - ich beginne mit dem mofa untern den wranglern :-)
    ich habe auf der rückfahrt zw. 100 und 120 kmh ca. 13 l verbraucht. damit habe ich gerechnet. verbraucht der sechszylinder wirklich nicht bedeutend mehr??? bei otti haben sie mir eher was anderes erzählt ...

    @christian73 was (du verzeihst, dass ich die suche nicht benutzte?!) bezeichnest du als mopf? für einen 2003er hätte die generalität im hause mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit ein veto eigelegt - man muss es ja nicht ausreizen und in gewisser hinsicht behutsam und diplomatisch vorgehen. die sache mit dem jeep habe ich nur durchbekommen, wenn die zweiräder verkauft werden. tut zwar weh, aber ich bin nicht wirklich mehr zum fahren gekommen.
    lg
    birli
     
  6. #6 White Savage, 17.02.2010
    White Savage

    White Savage Guest

    Moin,

    ich bin zwar nicht christian73 ;-) - aber MOPF wird gerne als Abkürzung für Modellpflege genommen..................verd... AKÜFI, was??? :keule:
     
  7. #7 trudelpups, 17.02.2010
    trudelpups

    trudelpups Vielen Dank für nichts !

    Dabei seit:
    18.04.2008
    Beiträge:
    6.908
    Zustimmungen:
    7
    Vorname:
    Arnd
    .
     
  8. #8 new_vision, 17.02.2010
    new_vision

    new_vision Member

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Chris
    Schade, dass du den 2.5er schon geholt hast. Der 2.4L wäre auch noch eine Alternative gewesen, der Motor ist sparsamer als der 2.5L und auch spritziger. Natürlich nicht mit einem Sechszylinder zu vergleichen, aber für den täglichen Gebrauch absolut in Ordnung. Es sei denn, man will vor der Eisdiele protzen.
    Wieso dem Vierzylinder immer die Daseinsberechtigung abgesprochen wird... der 2.5L war da vielleicht nicht das Optimale, der 2.4L jedoch ist ein durchaus rundes Paket.
     
  9. #9 Eagle Eye, 17.02.2010
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.515
    Zustimmungen:
    7.709
    Vorname:
    Carsten
    generell ist der 2,5 ein brauchbares auto.

    nur wenn man vorher die wahl hat,
    wird man den kauf des größeren nicht
    bereuen.

    hat man sich für den kleineren motor entschieden,
    wird man auch zufrieden sein,
    da dieses auto eh mehr zum cruisen einlädt.

    kleiner tipp unter autoverkäufern:
    derjenige, der den 4,ol hätte verkaufen wollen,
    hätte dir auch gesagt, dass der mehrverbrauch
    sich in grenzen hält.

    ebenso verfährt man beim verkauf des kleineren
    motors auch gern mal andersrum, capici ;-)
     
  10. #10 Tobi150, 18.02.2010
    Tobi150

    Tobi150 Only in a Jeep.

    Dabei seit:
    19.06.2009
    Beiträge:
    1.239
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Tobi
    Da hat Carsten nicht unrecht!
    Allerdings schließe ich mich auch völlig der Meinung von Chris an!
    Auch wir 4-Zylinder leben glücklich! :bäh Und das kann uns kein I6 ausreden. Auch, wenn diese einen spitzen Motor spazieren fahren!

    Tobi :tanz
     
  11. #11 Intruder66, 18.02.2010
    Intruder66

    Intruder66 love the old jeeps..they will go everywhere

    Dabei seit:
    30.06.2009
    Beiträge:
    2.473
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Mario
    Hm, also noch einmal zu dem Verbrauch eines 4,0. Unser 94´ziger YJ 4.0 HO hat damals mit 2,5 " Fahrwerk und 31 " Rädern mit original Achsübersetzung und allem im Alltagsbetrieb meistens so um die 14-16 Ltr. verbraucht. Sollte aber dazusagen das wir normal eher gemütlicher unterwegs sind , also so zwischen 80-110km/h, jenach dem ob nun Landstraße oder Autobahn. Schneller als 80 ist hier ja eh nicht erlaubt auf den Landstraßen. Im Gelände ging der Verbrauch allerdings natürlich schon deutlich über 20 Ltr. was aber nichts ist im vergleich zu unserem ehemaligen Chevy der auch schon mal das doppelte vom Yps verbraucht hat als V8 mit Vergaser.Gruß mario
     
Thema:

BENÖTIGE HILFE bei WRANGLER-KAUF