(Arbeits) Urlaub Griechenland

Diskutiere (Arbeits) Urlaub Griechenland im Offroad-Touren, Reiseberichte und -Erfahrungen Forum im Bereich Aktivitäten; Wenn einer (zwei) auf Reisen geht, kann er was erzählen!! Teil 1 Unser Start in den Urlaub musste vor lauter Arbeit auf den Sonntag...

  1. QZ110

    QZ110 "Alter Mann" fährt Rubicon

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    2.704
    Zustimmungen:
    347
    Vorname:
    Werner
    Wenn einer (zwei) auf Reisen geht, kann er was erzählen!! Teil 1

    Unser Start in den Urlaub musste vor lauter Arbeit auf den Sonntag verschoben werden.
    Samstag Abend Anhänger beladen, alles was meine Lebensgefährtin Maria für ihre Heimat das ganze Jahr über gekauft und im Keller zwischen gelagert hat, Holz für eine Holzdecke, Schränke und und und.
    Der Anhänger war voll bis unter den Deckel.
    Am Sonntag morgen Frühstück, dann Koffer und alles was noch mit muß, in KJ einladen, volltanken und los ging´s.
    Die Reiseroute: Pfullingen - München - Passau - Wien - Budapest - Beograd - Nis - Dragoman - Svielengrad - Ptelea GR.
    Die ersten 1000 km waren in 11 Stunden abgespult, alles Autobahn.

    [​IMG]
    eine kleine Pause:wurst

    [​IMG]
    mein Co-Pilot:pfeiffen

    [​IMG]
    in der Nähe von Beograd

    Für die zweiten 1000 km brauchten wir 15 Stunden.

    [​IMG]
    Totalschaden mit Todesfolge an einem Tuareg in Bulgarien

    [​IMG]
    an der Grenze nach Griechenland (Ormenio)

    Von der Grenze bis nach Ptelea sind noch 6 km.

    [​IMG]
    unser Begrüßungskomitee war schon da:wink

    Erste Arbeiten waren Strom einschalten, Hauptwasserhahn öffnen, Koffer u,s,w, ausladen.
    Innerhalb ein paar Minuten war das zweite Begüßungskomitee eingetroffen:auflauf
    Endlich Ruhe und ein paar Stunden schlafen!!

    [​IMG]
    Am anderen Morgen war die Welt in Ordnung!?

    Frühstück und am 8.30h waren schon die ersten Bauarbeiter im Anmarsch.

    Ein paar Bilder von unserer Urlaubs - Großbaustelle (eine Woche)

    [​IMG]
    unsere neue Holz Decke

    [​IMG]
    Griechische Bauarbeiter

    [​IMG]
    nach getaner Arbeit wird gevespert und die Rechnung geschrieben.:cent

    [​IMG]
    die Fliesenleger

    [​IMG]
    die Bauleiterin macht Kontrolle!!;-)

    So ging eine Woche mit Arbeit vorbei.

    Nun ein paar Bilder von meiner zukünftigen Rentner Heimat

    [​IMG]
    mein Balkon

    [​IMG]
    meine Garage

    [​IMG]
    Blick Richtung Bulgarien

    [​IMG]
    im Erdgeschoss eine Griechische Fensterbau Firma,
    der Chef

    [​IMG]
    der bulgarische Mitarbeiter

    So, jetzt ist im Moment genug geschrieben,
    morgen geht´s weiter.
    Gruß Werner
     
  2. QZ110

    QZ110 "Alter Mann" fährt Rubicon

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    2.704
    Zustimmungen:
    347
    Vorname:
    Werner
    Fortsetzung
    Am Wochenende ging es dann ab nach Alexandropolis ins Ferien Domizil, eine kleine Wohnung im 6. Stock mit 2 großen Balkonen (noch nicht ganz fertig).
    Die kleine Notfallbox (Schlagbohrer, Akkuschrauber,Werkzeug u.s.w.)war dabei.:pfeiffen Die Arbeit hielt sich dieses Jahr in Grenzen,:genau ein paar Gardinenstangen, Bodenleisten, u.s.w.

    [​IMG]
    Sonnenaufgang über Alex/polis

    Es war wirklich Urlaub!! mit allem, was dazu gehört: morgens ins Zentrum von Alex/polis (10 min zu Fuß) ins Cafeteria sitzen, Frapee´ trinken und dem Verkehrs Chaos zuschauen, war sehr interessant.

    [​IMG]
    dieser Opel (mit Warnblinkanlage) stand an einer sehr ungünstigen Stelle, 50 m weiter war eine große Bushaltestelle die Busse kamen im 2-Minutentakt und keiner kam durch. Das war ein gehupe!! 15 Minuten später kam der Opel Fahrer, stieg ins Auto ein und fuhr weg als wär nichts gewesen:keule:

    [​IMG]
    das Wahrzeichen von Alex/polis
    Upp´s der ist umgefallen:pfeiffen


    [​IMG]
    der Vergnügunspark von Alex/polis


    [​IMG]
    die Millitärzentrale von Alex/polis

    Mittags an den Strand ein bisschen "Baden",:daumen höchsten 2 Stunden (35 - 40°C), danach Siesta ausruhen damit man am Abend fit ist.
    Nachmittags waren wir dann mit dem KJ unterwegs um die Gegend zu erkunden.
    Unsere 1. Tour, raus aus der Stadt und weg von der Hauptstraße und abgebogen in ein kleines Tal.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    der Weg führte immer wieder durch den kleinen Fluss, ca. 15 mal

    [​IMG]
    links hat Vorfahrt

    [​IMG]
    meine Frau regelt den Verkehr

    [​IMG]
    KJ in der Wildnis

    [​IMG]
    beim zurück fahren haben wir einen verlassenen Ort mit Bahnhof entdecht

    [​IMG]

    [​IMG]
    ich weiß nicht ob in Griechenland Diesellock´s mit Wasser betankt werden:grübel
    gegen 22.00h waren wir wieder in unserer Wohnung in Alex/polis

    Fortsetzung folgt
    Gruß Werner
     
  3. #3 grimaldur, 11.08.2010
    grimaldur

    grimaldur BROTHERHOOD

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    1.870
    Zustimmungen:
    17
    Vorname:
    Jean-Philippe
    warte gespannt auf den rest :daumen
     
  4. #4 SittingBull, 11.08.2010
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    8.415
    Zustimmungen:
    23
    Vorname:
    Ron
    Sehr schön :daumen
    Und der "kleine" KJ kämpft sich tapfer durch Europa - zeig uns noch mehr, Werner!
     
  5. Raptor

    Raptor Guest

    Fährt der nach Griechenland zum Arbeiten, nimmt den Schildkröten die Vorfahrt, geistert durch verlassene Dörfer, dringt in die Millitärzentrale von Alex/polis ein und sagt es war Urlaub. :nachdenklich
     
  6. #6 RunningBull, 11.08.2010
    RunningBull

    RunningBull Master

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    2.937
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jan
    Hi Werner,


    schöner Bericht und tolle Bilder.
    Da hast du aber einen Haufen km runter gespult:daumen.Schön das ihr wieder gesund zuhause angekommen seid:genau
     
  7. #7 GreekTJ, 12.08.2010
    GreekTJ

    GreekTJ Member

    Dabei seit:
    28.04.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Rolf
    Hallo Werner,
    schön hier im Forum jemanden kennen zu lernen, der das schon etwas weiter verwirklicht hat, wovon ich im Moment noch träume !!!

    Ab nach GR wenn die Maloche (wie der Berliner sagt) ein Ende gefunden hat.

    Ich würde mich sehr freuen, hier mehr von Deinen Erlebnissen zu lesen. Ich denke, das es gerade unter dem Thema "griechische Bauarbeiten und - arbeíter" einiges zu berichten gibt was interessant, haarsträubend und auch lustig ist.

    Bis dann

    Rolf (Traumziel : Naxos oder Kreta )
     
  8. Borri

    Borri der endlich nen V8 hat

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Dirk
    Ohhhh, da werden Erinnerungen wach.

    Meine Schwiegereltern haben auch ein Feriendomizil in Grichenland und da sind wir soooo oft hingefahren:genau

    Das letzte mal übrigens im August 2008 und damals das erste mal mit einem Jeep.

    Früher, als es Jugoslawien noch in seiner ursprünglichen Größe gab, sind wir auch immer auf dem Landweg hingefahren. ca 3.000 km ein Weg......und das hat Spaß gemacht. :tanz

    2008 sind wir über Italien (Ancona) und dann mit der Fähre nach Griechenland (Igomenitza) gefahren. Ist etwas entspannter.:bähh
    Hier mal ein paar Pics vom Jeepurlaub:

    Der Kanal von Korinth
    [​IMG]

    mein Dicker (noch ohne Winde und nein, die Pfütze unter ihm ist nicht von ihm)
    [​IMG]

    in den "Bergen" von Glyfada (vorort von Athen)
    [​IMG]

    Golf von Glyfada
    [​IMG]

    Mein Auto und meine Nervensäge (Tochter)
    [​IMG]

    Nebenhalle einer U-Bahnstation in Athen (in Grichenland muss man ja nur mal den Spaten in die Hand nehmen und prompt findet man irgendwas Antikes)
    [​IMG]

    Blick auf die Akropolis
    [​IMG]

    Kap Sunion (Tempel des Poseidon)
    [​IMG]

    Autohändler in Athen
    [​IMG]


    Grüße
    Dirk
     
  9. #9 FlowerPower69, 12.08.2010
    FlowerPower69

    FlowerPower69 Guest

    Hallo Werner

    Super Fodddoss :daumen



    Grußi
    Steffi:ciao
     
  10. QZ110

    QZ110 "Alter Mann" fährt Rubicon

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    2.704
    Zustimmungen:
    347
    Vorname:
    Werner
    Fortsetzung
    Donnerstag´s ist in Alex/polis "Basar"!!!!!:basar:cool
    Meine Marie muß unbedingt auf diesen Basar.
    Zuerst ein paar Bilder

    [​IMG]
    so beginnt jeder Morgen

    [​IMG]
    Chaos, Chaos, Chaos! und ich mitten drin :huch

    [​IMG]

    [​IMG]
    :auflauf
    [​IMG]
    Frauen im Kaufrausch:-)

    Der Basar hat eine geschätzte Länge von ca. 2,5 km, für mich waren es gefühlte 10 km:uahh
    Ich floh aus dem Chaos, :wegsetzte mich in ein Cafeteria, trank eine Frapee´und sah dem Treiben aus der Ferne zu. nach 2 Stunden kam meine bessere Hälfte voll bepackt mit Tüten und Taschen.(habe leider kein Bild)
    Nachmittag´s ging´s mit dem KJ wieder auf Tour, Richtung Evros Delta,
    (Der Evros ist der Grenzfluss zwischen Griechenland und der Türkei.)
    dabei kamen wir an einem kleinen Ort vorbei und wir sahen mehrere alte Gebäude. Der Name des Ortes war Lutros, ein ehemaliges Thermalbad, vermutlich in früheren Zeiten ein Türkisches Bad

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    Es gibt noch ein kleines Hotel mit Thermalbad, aber der Großteil des heißen Wassers (ca. 40°C) fließt ungenutzt in den Evros.

    Die Fahrt ging weiter und von unten sah man auf einem Berg eine kleine Kirche (Monastieria)

    [​IMG]
    der Weg zum Monastieria ging nach oben, teilweise recht steil


    [​IMG]
    ich weiß nicht, was es ist es geht eine Treppe nach unten und ist voll Wasser

    [​IMG]
    Blick ind Evro Delta

    [​IMG]
    das Gipfelkreuz

    [​IMG]
    Blick in die Kirche

    [​IMG]

    [​IMG]
    der Chef

    [​IMG]

    [​IMG]
    ein Brunnen

    [​IMG]
    Gipfelstürmer KJ

    [​IMG]
    der Weg nach unten

    [​IMG]
    auf der Weiterfahrt dieses mal Schildkröten von rechts

    [​IMG]
    Preisverhandlungen beim Kauf einer Karbusi (Wassermelone)

    [​IMG]
    ein kleiner Seitenarm des Evros

    [​IMG]
    nochmal eine kleine Monastieria

    [​IMG]

    Zum Abschluss saßen wir noch in einem Cafeteria, aßen und tranken ein bisschen und ließen uns von den Schnaken (Gonopi) stechen. Zurück in Alex/polis waren wir gegen 23.00h

    Fortsetzung folgt
    Gruß Werner
     
  11. QZ110

    QZ110 "Alter Mann" fährt Rubicon

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    2.704
    Zustimmungen:
    347
    Vorname:
    Werner
    Fortsetzung
    Der alte Weg von Makri nach Maronia
    es waren genau 40 km ohne Staßenbelag und stellenweise konnte man den Weg nur noch erahnen. :drive Für die 40 km waren wir über 3 Stunden unterwegs.

    [​IMG]
    eine Stunde vorher gab es ein schweres Gewitter, aber der Weg war fast abgetrocknet

    [​IMG]
    die Hand zeigt in die Richtung einer Kirche

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    das Meer war fast auf der ganzen Strecke zu sehen

    [​IMG]
    auf einer Anhöhe kamen wir an ein altes Haus, es hatte leider kein Dach mehr

    [​IMG]
    der Kamin war noch intakt

    [​IMG]

    [​IMG]
    KJ in Warteposition

    [​IMG]
    eine Begegnung der besonderen Art

    [​IMG]
    Ziegen von links

    [​IMG]
    kurz vor Maronia

    [​IMG]

    [​IMG]
    das alte Theater von Maronia

    [​IMG]

    [​IMG]
    weitere historische Ausgrabungen

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    links und rechts der Straße Ausgrabungen, die Straße war vermutlich vor den Ausgrabungen da:pfeiffen

    [​IMG]

    [​IMG]
    zurück zum Auto und nach Maronia zum Essen.

    Zurück nach Alex/polis, ca. 40 km Landstraße und Autobahn in einer guten halben Stunde.

    Fortsetzung folgt
    Gruß Werner
     
  12. QZ110

    QZ110 "Alter Mann" fährt Rubicon

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    2.704
    Zustimmungen:
    347
    Vorname:
    Werner
    Fortsetzung
    Zurück in Ptelea,
    Ich habe ganz vergessen, unsere Nachbarn vor zu stellen,


    [​IMG]

    [​IMG]

    oder meine griechische Berufskollegin,
    [​IMG]
    es gäbe noch viel zu erzählen

    Sturm auf eine griechische Grenzstation
    vor lauter Schreck sind die Grenzsoldaten geflüchtet (1992)



    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    ein Bekannter, der als junger Mann dort oben seinen Dienst tat, hat sie uns gezeigt. Der Weg nach oben war die reinste Autobahn, :drive militärisch eben.

    Der Urlaub ging dem Ende zu und wir mussten an die Heimreise denken

    [​IMG]

    Anhänger und KJ wurden beladen und am Freitag nach den Frühstück begann das Abenteuer "Rückreise nach Deutschland".
    In den vier Wochen sind wir im KJ 5.362 km unterwegs gewesen,
    davon 4.000 km mit Anhänger.

    Gruß Werner
     
Thema:

(Arbeits) Urlaub Griechenland

Die Seite wird geladen...

(Arbeits) Urlaub Griechenland - Ähnliche Themen

  1. Endlich Urlaub?!

    Endlich Urlaub?!: [IMG]
  2. Arbeiten am Getriebe - die vermaledeite Parksperre

    Arbeiten am Getriebe - die vermaledeite Parksperre: Hi! Also (Hoffe, es wird jemand schlau aus meinem Gestammel ...): Getriebeölwanne auf, Öl ablassen, Wanne ab, Filter ab. Dann das Steuergedöns...
  3. Griechenland/Türkei

    Griechenland/Türkei: Moin, ich werde in der zweiten August Woche von Falkensee (bei Berlin) Tschech. Rep. Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Griechenland,...
  4. Vorsorgliche Arbeiten

    Vorsorgliche Arbeiten: Sali zäme Ich werde Ende November für etwa drei Wochen nach Marokko mit dem Jeep reisen. Wird jetzt nicht die Hardcore Wüste/Gelände Tour,...
  5. Urlaub mit dem TJ

    Urlaub mit dem TJ: Hallo zusammen, da ich dieses Jahr mit der Family nach Sardinien fahren möchte suche ich gerade die beste Lösung für das Transportieren von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden