An die Tachospezialisten

Diskutiere An die Tachospezialisten im JEEP CJ Forum im Bereich Wrangler; Kann das sein, daß das hier eine Tachoanpassung ist ? http://www.pic-upload.de/view-13831035/DSC00213.jpg.html...

  1. V8CJ7

    V8CJ7 Jeeper

    Dabei seit:
    12.10.2010
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Burkhard
  2. Lars

    Lars Getriebekiller

    Dabei seit:
    01.03.2009
    Beiträge:
    7.048
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Lars
    :nachdenklich
    Bei meinem Schalter ist es nicht so, da geht die Tachowelle direkt vom Getriebe zum Tacho.

    Könnte also ein kleines "Zwischengetriebe" sein.

    Gruß Lars
     
  3. #3 miami-boy, 18.04.2012
    miami-boy

    miami-boy Jeeper

    Dabei seit:
    25.07.2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Siegfried
    Hi,
    also auch bei mir (T-18) sieht das anders aus,und wir haben damals den Tachoangleich bei Bosch mit dem Zwischengetriebe machen lassen.
    Das bei dir sieht mir aber auch nach einer Zwischengetriebelösung für den Tachoangleich aus.
    Geht denn dein Tacho richtig?
    Gruß Siggi
     
  4. Jeep42

    Jeep42 ---Der mit ohne Jeep---

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    4.565
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Matthias
    Richtig, das ist eine tachoangleichung mittels getriebe.
    So ein ding hatte ich auch mal in meinem YJ, gemacht zu zeiten ohne internet und dem wissen das soetwas viel einfacher und vorallem günstiger mittels ritzel wechsel geht....

    Justiren lässt sich da m.w nichts, da fest verbaute zahnräder...
     
  5. #5 grimaldur, 18.04.2012
    grimaldur

    grimaldur BROTHERHOOD

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    1.866
    Zustimmungen:
    15
    Vorname:
    Jean-Philippe
    geht da ein kabel noch raus?

    wenn ja könnte es den geber für den tempomat sein :pfeiffen
     
  6. V8CJ7

    V8CJ7 Jeeper

    Dabei seit:
    12.10.2010
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Burkhard
    Anzeige

    Ja das ist das eigentliche Problem, siehe auch meinen anderen Thread:
    http://www.jeep-community.de/showthread.php?t=20255&highlight=ritzel

    Mein Tacho geht ca. 18% vor. Aktuell habe ich ein 26er Ritzel drin. Als Reifen sind 33er und 35er eingetragen, beim Kauf waren die 33er drauf (sind sie auch noch). Ratio habe ich 1:2,73.

    Nach Berechnung brauche ich ein 31er Ritzel.
    Was für mich seltsam war ist, daß diese Kombination in keiner bekannten Tabelle sichtbar war. Wenn man die Tabellen weiterführen würde, hätte ich normalerweise ein Ritzel < 26 Zähne gebraucht.

    Jetzt wäre es noch interessant, wieviel das "Tacho-Ausgleichsgetriebe" ausgleicht.

    Nochwas: Die Tachonadel pendelt relativ stark (+- 10km/h). habe auch schon die Tachowelle geschmiert. Könnte das Tachogetriebe auch diesen Effekt verursachen ?



     
  7. V8CJ7

    V8CJ7 Jeeper

    Dabei seit:
    12.10.2010
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Burkhard
    Nein, geht kein Kabel raus. Tempomat für einen CJ7 ????
    Das wär cool, Offroad mit Tempomat
    :tanz, einstellbar ab 2 km/h
     
  8. Lars

    Lars Getriebekiller

    Dabei seit:
    01.03.2009
    Beiträge:
    7.048
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Lars
    Wenn ich das noch richtig im Kopf habe hat das Tacho so eine Art "fliekraftkupplung" bei mir wurde es besser mit den Schwankungen nach dem ich das mal sauber gemacht habe.
    Wie sich das mit Wd40 dergleichen verhält kann ich jedoch nicht sagen:nachdenklich

    Weg sind die Schwankungen jedoch nicht ganz.

    Meiner geht Ehr etwas nach bei 100 zeigt der in etwa 90 an, stört mich aber nicht weiter, fahre Ehr nach Gefühl als nach Tacho:pfeiffen
     
  9. V8CJ7

    V8CJ7 Jeeper

    Dabei seit:
    12.10.2010
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Burkhard
    "Fliehkraftkupplung": wo hast du da was sauber gemacht ? Ist die im Tacho drin ?
     
  10. #10 miami-boy, 19.04.2012
    miami-boy

    miami-boy Jeeper

    Dabei seit:
    25.07.2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Siegfried
    Hi,
    ist bei mir genau wie bei Lars.Tacho geht eher etwas nach und nur minimale Nadelschwankungen.Unsere Tachoangleichung wurde 1986 noch bei Frieder Schwarz vorgenommen.Ich weiß noch das mein Vater damals noch sagte das der Tachoangleich teuer war.Ich habe jetzt im Rahmen der Frame-Off Restaurierung eine neue Tachowelle beim Eberle geordert.Den Tacho hab ich gereinigt aber so etwas wie eine Art Fliehkraftkupplung hab ich nicht entdeckt.Vielleicht liegt es daran das es verschiedene Tachos gibt!?!?
    Frag doch einfach mal bei den Üblichen Verdächtigen (Eberle/Renegade-Station etct.) nach der Tachoangleichgetriebe.Oder mal beim Boschdienst fragen.
    Gruß Siggi
     
  11. Lars

    Lars Getriebekiller

    Dabei seit:
    01.03.2009
    Beiträge:
    7.048
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Lars
    Hab mal bilder gemacht,
    [​IMG]
    [​IMG]

    musst du aber das ganze Tachogehäuse ausbauen und öffnen, vorsicht mit dem Glas.

    Wenn du mal die tachowelle am Tacho abschraubst und an dem einsteckteil drehst, siehst du das es eine Fliekraftkupplung oder sowas in der Art ist.

    Gruß Lars
     
  12. #12 miami-boy, 19.04.2012
    miami-boy

    miami-boy Jeeper

    Dabei seit:
    25.07.2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Siegfried
    Hi,
    Ja so sieht das in meinem Tacho auch aus.Ich denke das hat aber nichts mit dem Tachoangleich zu tun sondern das ist die normale Tachoübersetzung mit Ausgleich.Sieht ähnlich in meinem Käfertacho aus.
    Ich meine er sollte bei Eberle und Co. nachfragen,da gibt es bestimmt noch Teile (Bosch Angleichungsgetriebe etct.)
    Würde mich auch Nerven wenn der Tacho nach'm Mond geht.
    Grüßle Siggi
     
  13. Matze

    Matze Master

    Dabei seit:
    21.10.2007
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Matthias
    Hier noch mein Senf:
    Ja, das ist ein Tacho-Ausgleichsgetriebe - meins sieht exakt gleich aus (VDO Kienzle). Wir hatten's ja schon per PM drüber...

    Hätte mich auch stark gewundert, wenn ein TÜVer die 33/35er ohne Tachoanpassung eingetragen hätte...

    Einstellen kann man da nix - das Übersetzungsverhältnis ist über die verbauten Zahnräder festgelegt.
    Aber schau mal ob Du an der Seite eine Zahl stehen hast - bei mir ist da auf einem Plättchen mit Schlagzahlen "840" eingeschlagen - evtl. gibt das über die Übersetzung Auskunft. Ich kann mal mein Prüfprotokoll rauskramen - vielleicht komme ich dahinter was die 840 heißt...

    Zeigt der Tacho zuviel oder zuwenig an? Ist das Getriebe vielleicht für die 35er Reifen gemacht worden?

    Oder Du fähsrt einfach mal zum VDO, lässt vermessen und das vorhandene Getriebe anpassen. Das Gehäuse sollte man ja wiederverwenden können (wie auch die Wellen).

    :ciao
     
  14. V8CJ7

    V8CJ7 Jeeper

    Dabei seit:
    12.10.2010
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Burkhard
    ..

    Hi,

    schau mir das mal bei Gelegenheit an. Der Tacho geht schon (seit ich den CJ7 habe) um ca. 18% vor. Eingetragen sind 33er und 35er. Das einzigste was ich mir vorstellen kann, ist dass das Getriebe für die 35er gemacht ist.

    Ich werde mir erstmal ein 31er Ritzel besorgen, dann sollte das wieder passen. (wir hatten ja diskutiert um Ritzel < 26er). Tatsächlich benötoge ich aufgrund der Abweichung ein 31er.

    Werde berichten, wenn das 31er drin ist.
     
Thema:

An die Tachospezialisten

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden