allgemeine Fragen von einem Neuling...

Diskutiere allgemeine Fragen von einem Neuling... im JEEP Cherokee XJ Forum im Bereich Cherokee/Liberty; Hallo an alle Ich bin neu hier im Forum und hoffe auf ein paar Tips zum Thema Cherokee " Jamboree" oder so, heisst der, glaube ich. Jedenfalls...

  1. cj 5

    cj 5 Newbie

    Dabei seit:
    28.07.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andreas
    Hallo an alle
    Ich bin neu hier im Forum und hoffe auf ein paar Tips zum Thema Cherokee " Jamboree" oder so, heisst der, glaube ich. Jedenfalls habe ich mir heute mittag einen angesehen und bin nun am überlegen, ob ich zuschlagen soll.

    Erstmal die Fakten:
    (jedenfalls die an die ich mich noch erinnere:)

    Motor: 2.5L 4Zyl. Schaltgetriebe, 5 G
    EZ 96
    lückenloses Wartungsheft einer Fachwerkstatt bis km 167 Tkm
    171 Tkm

    Was braucht der Wagen mit dieser Maschine eigentlich auf 100km?

    Ist diese Motorisierung überhaupt zu empfehlen; soll nämlich einen mittelschweren (2.5 to) Hänger ziehen?

    Wieviel to. darf man da eigentlich anhängen?

    Er sprang sofort an, hat aber einen etwas sägenden Leerlauf, das hintere Diff. war etwas ölig, im Bereich der Lenkung war es dagegen ziemlich ölig.

    Die "Körperflüssigkeiten" waren i.O.

    Was mich etwas irritiert hat, war das relativ grosse Lenkungsspiel, bei laufendem Motor war`s dann aber ganz passabel.
    Ebenfalls klang der Motor etwas komisch: ein wie es mir schien pochen, kam aus den tiefen des Motorraumes... u.U. lags daran, dass der Wagen schon eine Weile steht...

    Konnte leider keine Probefahrt machen, zu wenig Zeit

    Die hinteren Blattfedern lagen waagerecht, müssten die nicht eigentlich etwas nach unten durchgebogen sein??

    Man sieht schon: Fragen über Fragen...
    Übrigens habe ich die Kaufempfehlung gelesen, klingt ja beherrschbar, doch blieben doch noch ein paar Fragen offen.

    Vielen Dank schonmal und
    einen schönen Abend
    cj 5
     
  2. HeRu

    HeRu Keine Zeit für Jeep

    Dabei seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    4.269
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Heiko
    Also ich kenne mich nicht sogut aus, aber was ich weis ist das der Diesel enorme Hitze Probleme hat.

    Würde für den Hänger betrieb nichts gutes bedeuten, die meisten bauen sich schon so zusatzlüfter ein!!

    Aber ich denke es gibt hier noch leute die sich besser auskennen!!
     
  3. #3 mafiaauto, 28.07.2009
    mafiaauto

    mafiaauto Member

    Dabei seit:
    24.05.2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Tanja
    Hallo,
    Frage ist doch erstmal was soll er denn Kosten?

    Gruß TI
     
  4. HeRu

    HeRu Keine Zeit für Jeep

    Dabei seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    4.269
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Heiko
    Warum ist den der Preis wichtig, wenn er dann den Motor Verheitzt, weil er ständig zu heiß wird.
     
  5. #5 mafiaauto, 28.07.2009
    mafiaauto

    mafiaauto Member

    Dabei seit:
    24.05.2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Tanja
    Na wenn du ein günstiges Auto schießen kannst und ein bissel was selbst machen kannst.......
    So war es zumindest bei mir !
     
  6. HeRu

    HeRu Keine Zeit für Jeep

    Dabei seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    4.269
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Heiko
    Jo, wenn er kann aber ich weis eben nicht ob man das Temperatur Problem bei so einer Hängerbelastung in den Griff bekommt!!
     
  7. unison

    unison Jeeper

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andreas
    Wer sagt denn überhaupt dass es ein Diesel ist? Soviel ich weiss gabs die auch als Benziner !?!? Korrigiert mich wenn ich da falsch liege....

    .....ja, die Blattfedern sollten keine Plattfedern sein und wie Du richtig erkannt hast sollten die etwas durchgebogen sein.
     
  8. HeRu

    HeRu Keine Zeit für Jeep

    Dabei seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    4.269
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Heiko
    Hmm, ich kenne nur die Diesel als 2,5l


    Stimmt, gibs auch als Benziner!!
     
  9. unison

    unison Jeeper

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andreas
    Also mein erster XJ (damals in Island,....die Geschichte gibts irgendwo bei den Mitglieder Neuvorstellungen) war definitiv ein 2,5 l Benziner 4Zyl.

    Und ich muss ehrlich sagen, die Leistung war sehr bescheiden.
    Von Kraft kann man da nicht reden. Also mir kommt kein 2,5er mehr ins Haus, weder Benziner noch Diesel.

    Ach und Heiko: Guten Flug morgen ;-)
     
  10. HeRu

    HeRu Keine Zeit für Jeep

    Dabei seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    4.269
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Heiko
    Ja, das glaub ich der 2,5L Benziner hat gerade mal 118PS

    Jo, mein amer Hund, ist sein erster Flug!"!!
     
  11. #11 jeeptom, 28.07.2009
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    5.973
    Zustimmungen:
    4.428
    Vorname:
    Tom
    Also ein 2.5er, egal ob Diesel oder Benziner ist m.E. nicht als Dauerzugfahrzeug für 2.5t geeignet.

    @CJ 5,

    such die einen schönen 4.0l Cherokee. Dann hast du eine Automatic und auch mit Anhängerbetrieb ein entspanntes Fahren. Die 4Liter Maschine ist bei normaler Pflege eigentlich unkaputtbar. Ausserdem ist der Verbrauch zwischen 4.0l und 2.5l nicht wirklich gross.
     
  12. cj 5

    cj 5 Newbie

    Dabei seit:
    28.07.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andreas
    Benziner

    Jepp, es ist ein Benziner und er soll ca. € 2000.- kosten!
    Zuviel?

    Ich seh schon, als Zugfahrzeug wohl nicht das optimale, zuma es hier bei uns doch mal recht steil werden kann...

    Aber noch mal zu meiner Frage: Was verbrauchen die 2,5L resp. 4,0L den eigentlich so, und was dürfen die ziehen?

    Vielen Dank
    cj 5
     
  13. Torwen

    Torwen Jeeper

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Simon
    Also meiner darf 2400 kg ziehen.
    :huch Verbrauch? Wer bei so nem Auto nach Verbrauch fragt fährt besser Golf:verrückt.
    Spass beiseite. Meiner braucht im Durchschnitt 14- 16 Liter (ohne dicken Anhänger).
     
  14. #14 Bandit71, 31.07.2009
    Bandit71

    Bandit71 fährt WJ

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Claus
    Anhängelast bei meinem 2,2t. Verbrauch z.Z. 15,5l/100km. Kommt aber immer auf die Fahrweise an.
    Nimm nen 4l und laß den 2,5er stehen. Meine Meinung.
     
  15. cj 5

    cj 5 Newbie

    Dabei seit:
    28.07.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andreas
    Vielen Dank für die Vielen Antworten, Kommentare und Tips (nimm` den 4.0L...)
    Stimmt, eigentlich wäre der 4.0 die bessere Wahl, aber mit gefällt die Karre in Rot ziemlich gut... abgesehen davon soll er überwiegend geschäftlich als Zugfahrzeug etc. genutzt werden und es macht sicher keinen so tollen Eindruck bei meiner Kundschaft, wenn`s vor dem Haus blubbert oder röhrt.

    Abgesehen davon scheint der (2.5L) hier in der Schweiz 3.1to ziehen zu dürfen, muss ich aber noch genau in Erfahrung bringen!

    Ist der 2.5L eigentlich aus der Renault - Ära, d.h. ein Renault Motor? So kleine Motoren haben die in USA doch gar nie entwickelt, oder?

    Hat jemand eine Ahnung was die Überholung der Klima kostet, die tut irgendwie nicht so wie sie soll?

    Danke
    Andreas
     
  16. #16 SittingBull, 31.07.2009
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    7.666
    Zustimmungen:
    29
    Vorname:
    Ron
    Ich sags jetzt auch einmal: Lass das mit dem 2.5er und Hänger ziehen sein. Du wirst nicht glücklich. Und schon gar nicht in den Bergen. Was ein 2.5er ziehen darf und was er kann sind zwei Paar Stiefel.

    Nimm nen 4.0. Auch der ist leise wenn man alles original lässt. Zur Not machst hinten das Typschild (4.0Litre) weg ;-)

    Gruss
    Ron
     
  17. cj 5

    cj 5 Newbie

    Dabei seit:
    28.07.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andreas
    Ölverlust

    Bin am Freitag nochmal unter die Karre gekrochen und habe gesehen, dass es im Bereich des VTG am Unterboden so eine zähe Pampe kleben hat.
    Wo kommt die her? Liegt im Flugkreis des Kreuzgelenks resp. VTG Ausgang!

    Wie aufwendig ist es eigentlich den vorderen KW Simmerring zu tauschen, habe gesehen, dass da Öl ausläuft?


    Grüsse eines immer noch unentschlossenen
    cj 5
     
  18. #18 SittingBull, 03.08.2009
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    7.666
    Zustimmungen:
    29
    Vorname:
    Ron
    Die zähe Pampe oberhalb des VTG-Ausgangs ist auf einen verschlissenen Simmerring am Ausgang VTG zurückzuführen oder auf zuviel Fett am KG. Der Simmerring ist eigentlich schnell gewechselt (das alte Raus-Rein-Spiel :-)

    Vorderer KW-Simmerring ist schon aufwändiger. Da empfiehlt es sich gleich, Steuerkette und Wasserpumpe mit zu wechseln (zumindest beim 4.0), wenn schon mal alles offen ist...
     
  19. cj 5

    cj 5 Newbie

    Dabei seit:
    28.07.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andreas
    Steuerkette- (klingt etwas anspruchsvoll!!)
    Wasserpumpe - (kein Problem!)

    Wie siehts eigentlich damit aus: Das hintere Diff. tropft! Reicht da aufmachen und neu dichten, oder ist das ein Zeichen für eine grössere Operation?

    Dank für die Antwort.
    mfG
    cj 5
     
  20. #20 Bandit71, 03.08.2009
    Bandit71

    Bandit71 fährt WJ

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Claus
    Also wenns ne "zähe" Pampe ist,so wie Du sagst, würde ich eher auf FETT tippen. Getriebeöl ist eigentlich flüssig und rot. Wie gesagt:Eigentlich !!! Mal nen Lappen nehmen und wegwischen.

    Hinteres Differenial:Also ohne aufmachen wirst das Ding sicher net dicht bekommen. Ausser du ziehst ne saubere Schweißnaht drüber !! :happy Ne Quatsch !! Nicht schweißen. War ein Witz.

    Was ist denn jetzt das Objekt deiner Begierde? Der 2,5er :nö oder der 4.0 :daumen ?
    Wenn du Ihn kaufst,mach gleich mal nen Wechsel ALLER Flüssigkeiten. Net nur das Motorenöl. Auch das vordere Diff,das Hintere (dann kannst auch gleichzeitig neu abdichten) das ATG und das VTG nicht vergessen. Bei nem 4.0 mit "Trac-Loc" net den Zusatz "FM" vergessen.


    P.S.: 3,1t mit nem 2,5er ziehen ???? :huch Geil !!! Häng bitte SO nen Hänger mal dran und Ich warte mit Popcorn an der Steigung,die Du dann hoch willst !!! :pop
     
Thema:

allgemeine Fragen von einem Neuling...