Absenkung von Fahrwerken/ Langzeiterfahrungen

Diskutiere Absenkung von Fahrwerken/ Langzeiterfahrungen im JEEP Wrangler YJ Forum im Bereich Wrangler; Moin Gemeinde :) Langsam wird es ernst bei mir.. Ich will im Frühjahr meinen Eisenschwein was gutes tun und ihm um 4 zoll höher legen...:tanz...

  1. Münne

    Münne Jeep`er

    Dabei seit:
    13.07.2009
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Marco
    Moin Gemeinde :)

    Langsam wird es ernst bei mir.. Ich will im Frühjahr meinen Eisenschwein was gutes tun und ihm um 4 zoll höher legen...:tanz

    nach fleißigen googlen und mitlesen der vielen Threads bin ich auf Procomp gekommen. Dieses FW soll zwar sehr hart sein aber ich hoffe das es dadurch nicht so schnell absenkt wie zb. Trailmaster... :warten

    Wer hat Erfahrungen mit Procomp( setzt es sich?/ zu hart?..etc).. am besten auf lange Sicht bezogen.

    mfG Münne :genau
     
  2. #2 mikemechanik, 11.01.2014
    mikemechanik

    mikemechanik Grannytreiber

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    22
    Vorname:
    Michael
    ...........du solltest deine Überschrift nochmals überdenken.

    Grüsse
    Michael :pfeiffen
     
  3. jumper

    jumper XJ Project

    Dabei seit:
    18.08.2012
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    3
    Vorname:
    Jumper
    4er Fahrwerk

    Hallo,
    Rubicon Express hat sich als Fahrwerk bewährt.
    Trailmaster hat mich persönlich von der Qualität
    nicht überzeugt und Pro Comp ist härter als eine
    Bahnschiene.
    Ich hätte die Federn von RE genommen und als
    Stoßdämpfer die Bilstein 5000er. ( 5100, 5150...)
     
  4. Keeper

    Keeper Master

    Dabei seit:
    06.03.2011
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Habe auch Rubicon Express (als 4,5") drin, ProComp hatte ich mal..da würde ich eher auf nen TJ/JK umsteigen als nochmal den Schrott zu fahren.
    OME soll auch sehr gut sein, war mir aber zu niedrig. Achso...abgesenkt hat es sich die letzten 2 Jahre noch nicht, aber der Wagen steht auch fast nur und fährt kaum :-)
     
  5. Münne

    Münne Jeep`er

    Dabei seit:
    13.07.2009
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Marco
    Meinst du??:-) Aber ich glaube wer den Text darunter liest versteht was ich meine:dry

    tieferlegen will ich den Wrangler zumindest nicht :grüble

    Über das RE habe ich drüber nachgedacht.. aber das ist mir eindeutig zu teuer :huch

    Daher schaue ich wegen einer bezahlbaren Alternative...

    @Keeper.. meiner steht auch viel... hab den als Sommer-Sonne- Funmobil. also daher geht es mir ähnlich.. 4 Zoll soll es schon sein und daher ist ome raus...

    Achso eins noch zur Info ich nutze ihn nur ein wenig artgerecht. Also Gelände nur ganz wenig.. eher Feldwege/ Straße und auch manchmal Eisdiele ;)
     
  6. Keeper

    Keeper Master

    Dabei seit:
    06.03.2011
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Etwas Geld sparen und sich immer ärgern...neee
     
  7. jumper

    jumper XJ Project

    Dabei seit:
    18.08.2012
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    3
    Vorname:
    Jumper
    4er Fahrwerk

    Der Preisunterschied ist gar nicht so groß. Guck
    mal 4x4 Garage.
     
  8. zabrs

    zabrs einer ist immer noch gegangen...

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    13
    Vorname:
    Heinz
    Probier doch mal Skyjacker

    Ich hab seit zehn Jahren im YJ die Skyjacker YJ45 mit 5 Windungsfeder und bin im Strasseneinsatz sehr zufrieden damit. Und auf den unzähligen Feldwegen und Betriebsstrassen in meiner Umgebung sind die unbezahlbar...
    ...nur mit Billiggaragen wirst keine Freude haben. mit den 33x12,5 Reifen hab ich 205cm Wagenhöhe.
     
  9. #9 Eagle Eye, 14.01.2014
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.249
    Zustimmungen:
    2.678
    Vorname:
    Carsten
    ich fahre seit 7 jahren das procomp und bin eigentlich recht zufrieden.

    mein plan war ursprünglich folgender:
    ich kaufe das pro comp, lasse es eintragen (weil es geht)
    und rüste später auf ein RE super flex um (welches sich nicht eintragen läßt)

    irgendwie ist es mir gelungen mich an das procomp zu gewöhnen.
    es ist noch immer drin, hat sich geringfügig abgesenkt
    (vorne Winde, hinten Gastank + Hardtop + Rückbank)

    es gibt in jedem fall besseres.
    auch die pro-comp MX dämpfer werde ich bald wechseln.
    aber mit etwas zeit und gefühl kann man das fahrwerk fahrbar machen.

    hoppelige wege sind jedoch der horror.
    da schlägt jede kuhle durch.

    nuja, dort wo wir fahren -im gelände- verschränkt es auch.
    und da, wo ich bisher nicht weitergekommen bin,
    lag es zumindest nicht an den federn.

    mein FAZIT dazu:
    ich würds nicht wieder kaufen,
    würde ein anderes setup wählen
     
  10. Keeper

    Keeper Master

    Dabei seit:
    06.03.2011
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Wieso bekommt man das RE denn nicht eingetragen? Ist halt nur ne Einzelabnahme....
    Wobei Superflex meine ich die mit Spiralfedern heissen..bei der Umrüstung kann es Probleme geben das stimmt.
     
  11. Keeper

    Keeper Master

    Dabei seit:
    06.03.2011
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Frag doch einfach mal in der Offroad World Oberhausen nach, die haben sowohl ProComp, Skyjacker (die beide preislich fast gleich sind)
    und auch Rubicon Express im Sortiment. Habe gestern mit denen telefoniert, waren sehr nett und hilfsbereit.
     
  12. #12 Eagle Eye, 15.01.2014
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.249
    Zustimmungen:
    2.678
    Vorname:
    Carsten
    dann will ich mal eben korrigieren,
    ich meine das "normale" 4,5" FW mit blattfedern.

    ja, nur über einzelabnahme.
    und das wohl auch nicht mehr ganz so einfach.

    daher entschied ich mich für das ProComp.
    wollte eigentlich das trailmaster haben,
    war nicht lieferbar und dann habe ich das ProComp bekommen.

    das war schon eine frechheit das fahrwerk.

    als ich zu hause angekommen war (ca. 240 km-strecke)
    waren meine nippel wund gescheuert.

    aber nachdem es in peckfitz, ballenstedt und Co
    mal durchgeknetet worden ist und ich hier und da
    ein wenig Nm zurückgeschraubt hatte,
    fing es an zu arbeiten.
     
  13. Münne

    Münne Jeep`er

    Dabei seit:
    13.07.2009
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Marco
    Dann muss ich dort mal anrufen und Erkundungen einholen.
    Trailmaster ist also "gängiger" als procomp wenn ich das Recht verstehe. Ich habe aber hier in ein oder anderen Thread gelesen das es sich aber extrem absenkt. Ich habe vorne auch eine Winde drauf und ein 35'er Ersatzrad. Also auch genügend Gewicht was darauf lastet...

    Danke und MfG

    Münne: gib5
     
  14. #14 merlin.69, 17.01.2014
    merlin.69

    merlin.69 Master

    Dabei seit:
    09.09.2013
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Marko
    Habe mich heute ausgiebig mit Herrn Schmoldt vom Offroadcenter in Meitzendorf bei Magdeburg unterhalten. Hintergrund sind meine Pläne zur "Aufrüstung" meines Rubicon.

    Er hat sich deutlich für ein Rubicon Express 3,5" ausgesprochen. Auf Grund von Preis und Einsatzzweck und den weiteren Plänen (BL, ML, VTGL etc.) aber kein komplettes FW zusammengestellt (div. Lenker, Panhard, Federn und Dämpfer).

    Von Trailmaster, Procomp und OME hat er abgeraten.

    Pferdefuß ist natürlich der Preis. Das RE kost so rund das Doppelte. Wir haben uns dann auf einen "Dreistufen-Plan" verständigt.
    1. Geht mit höheren Reifen 285/75 R16 los, BL, ML, VTG je 1" etc. ggf. mit Anschlägen und
    2. dann FW 3.5" ums komplett zu machen
    3. Zu letzt dann Getriebeplatte und Kleinkram damit der Hängebauch verschwindet.

    Dauert etwas länger, aber verteilt den "Kosten"Schmerz.

    Das Ganze zu guter Letzt mit TÜV-Segen!

    Das das RE 3.5" eingetragen wird ist unzweifelhaft:vertrag
     
  15. Münne

    Münne Jeep`er

    Dabei seit:
    13.07.2009
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Marco
    Ja das klingt gut wenn sich die Schmerzen verteilen.. da hat man mehr von ;) nein Spaß:-).. also Punkt eins habe ich erledigt. Bodylift/ Motorlift und 33er Pellen sind drauf..
    Zu Punkt 2... ja das ist die Frage:grübel.. ich bin jetzt nicht so der Geländefreak ABER es soll schon auf 4 Zoll hinauslaufen..
    Meine Größte Sorge wie bereits erwähnt ist das mir das Fahrwerk zu schnell schlapp macht und die Federn platt werden. Zu hart, das ist ein Punkt der mich jetzt nicht so abschreckt.. ich finde das auf der Staße eigentlich gut. quasi wie ein höher gelegtes GoKart.. Mein jetziges Fahrwerk ist auch knüppelhart.. :tuscheln
     
  16. #16 merlin.69, 17.01.2014
    merlin.69

    merlin.69 Master

    Dabei seit:
    09.09.2013
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Marko
    Hatte mit ihm ein sehr informatives Gespräch.

    Über 2" musste schon wieder über ein SYE (SlipYokeDings) nachdenken. Hat der Rubi zum Glück schon. Der "Schmoldt" ist vorsichtig, wenn es an 4" geht. Da muss das Gesamtpaket passen. Der Schwerpunkt geht dann hoch und die Fuhre wird kippelig.

    Na ja ma schaun!

    Spurplatten hatte ich noch vergessen.
     
  17. jumper

    jumper XJ Project

    Dabei seit:
    18.08.2012
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    3
    Vorname:
    Jumper
    4er Fahrwerk

    Bau breiter, dann kippt es auch weniger@!:klugscheiss
     
  18. #18 merlin.69, 18.01.2014
    merlin.69

    merlin.69 Master

    Dabei seit:
    09.09.2013
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Marko


    Meinste in etwa so:

    [​IMG]

    Könnte natürlich was bringen!
     
  19. #19 Komuman, 18.01.2014
    Komuman

    Komuman Master

    Dabei seit:
    15.09.2013
    Beiträge:
    3.642
    Zustimmungen:
    1.155
    Vorname:
    Günter
    Absenkung von Fahrwerken

    Hallo Merlin 69, gefällt mir. Nur mit der Strassenzulassung wird es sicher Probleme geben :pfeiffen
     
  20. #20 merlin.69, 18.01.2014
    merlin.69

    merlin.69 Master

    Dabei seit:
    09.09.2013
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Marko
    Straße? Wiso? Kannste doch nebenher fahren. Und wenn de kreuzen muss, wette ich, dass die anderen anhalten!
     
Thema:

Absenkung von Fahrwerken/ Langzeiterfahrungen

Die Seite wird geladen...

Absenkung von Fahrwerken/ Langzeiterfahrungen - Ähnliche Themen

  1. Suche für YJ TÜV Gutachten 4" Trailmaster Fahrwerk

    Suche für YJ TÜV Gutachten 4" Trailmaster Fahrwerk: Hallo Leute, ich bin aus Österreich und neu hier in der Szene/Forum. Kann mir bitte jemand Helfen. Ich suche für meinen Wrangler YJ 4.0 Bj. 1995...
  2. Trialmaster +50mm Fahrwerk Gutachten & AHK am WJ

    Trialmaster +50mm Fahrwerk Gutachten & AHK am WJ: Hallo zusammen! Steht in dem Gutachten zum Trialmaster +50mm Fahrwerk ( Federn & Dämpfer ) etwas drin bezüglich der Anhängerkupplung? Gruß Chris
  3. Fahrwerk YJ

    Fahrwerk YJ: Hallo zusammen, ich bin neu hier in diesem Forum. Ich habe mir letztes Jahr einen YJ gekauft. Er hat Originalbereifung (225/70R15) und...
  4. KS Fahrwerk (Eibachfedern und Billsteindämpfer) Frage

    KS Fahrwerk (Eibachfedern und Billsteindämpfer) Frage: Guten Morgen! Ich hab mal meinen Tj unten saniert (alles Sandgestrahlt, entrostet, gestrichen, Versiegelt und gewachst! Dabei hat ich ihm gleich...
  5. Neu Dämpfer für ProComp Fahrwerk

    Neu Dämpfer für ProComp Fahrwerk: Hallo in die Runde, habe bei mir ein 3,5 Zoll ProComp drin. Jetzt nach all den Jahren brauche ich neue Dämpfer. Ich wollte die Bilstein Dämpfer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden