57' er CJ3B mit Startproblem

Diskutiere 57' er CJ3B mit Startproblem im sonstige Jeep / AMC / Willys / Fullsize Forum im Bereich Fahrzeugspezifische Technik JEEP; Hallo Jeepler, ich bin zwar neu hier, hoffe aber dennoch aufgenommen zu werden.... Ich habe einen Willys Jeep CJ3B nach 25 Jahren Garagenschlaf...

  1. CJ3B

    CJ3B Newbie

    Dabei seit:
    10.03.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Stefan
    Hallo Jeepler,

    ich bin zwar neu hier, hoffe aber dennoch aufgenommen zu werden....
    Ich habe einen Willys Jeep CJ3B nach 25 Jahren Garagenschlaf restauriert. An diesem Wochenende sollte der komplett überholte Motor das erste Mal wieder zum Leben erweckt werden.
    Jedoch hat der Anlasser dagegen gehalten. Dieser wurde wieder gangbar gemacht soweit es ging, allerdings muss dieser sicherlich ersetzt werden, da er nicht "auf Touren kommt".

    Worum es mir eigentlich geht ist eher eine Elektrikfrage:
    Batterie und Kabelbaum sind komplett neu (originale 6V-Anlage).
    Wenn ich die Zündung anmache (ohne Startversuch) und an der Batterie direkt die Volt messe, geht diese ohne das ein Verbraucher an ist in die Knie. Nach ca. 3 Minuten ist sie bei 2 Volt angelangt.
    Ich mache die Zündung wieder aus und die Volt gehen schlagartig wieder auf vollen Normalzustand.
    Jetzt hatte ich mir gedacht, da zieht irgendwas brutal Strom ab und habe die LIMA, Starter, Hupe und Blinker/Warnblinker nacheinander abgeklemmt. Bei der Blinker/Warnblinker Kombination bin ich dann anscheinend fündig geworden. Nachdem die Sicherungen entfernt waren, ging die Voltzahl auf 4,3 von 5,4 runter, hielt sich aber stabil.

    So, im nächsten Schritt habe ich dann einen erneuten Startversuch gewagt und direkt an der Batterie gemessen, wie es mit der Voltzahl währenddessen aussieht. Beim Startversuch geht die Voltzahl schlagartig auf 2 runter, Magnetschalter schaltet aber kein Zucken ab Starter mehr...

    Jetzt habe ich mich natürlich etwas belesen und KfZtler befragt. Alle meinten soweit, dass entweder das Massekabel defekt ist (habe ich dann getestet mit Minus direkt an Motorblock, kein Effekt) oder die Batterie hat einen weg. Auch neue Batterien können Krankheiten haben...

    Habt ihr vielleicht noch einen Tip oder Erfahrungen mit solchen Phänomenen gemacht?
    Bin über alles dankbar was helfen könnte!

    Danke euch.
     
  2. #2 Eagle Eye, 11.03.2019
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.187
    Zustimmungen:
    1.678
    Vorname:
    Carsten
    hallo STEFAN.

    vorab :willkommen im forum,
    hoffentlich kann dir geholfen werden,
    wäre ja schade um so ein seltenes auto.

    zu deinem problem kann ich leider nicht wirklich helfen,
    liest sich aber so, als sei der anlasser der übeltäter,
    bzw. als würde die batterie evtl. nach deinen vorangegangenen startversuchen
    nicht mehr genug dampf auf dem kessel haben.

    habt ihr den anlasser nach der rep. mal probelaufen lassen ?
    ist der auch korrekt angeklemmt, nicht das da plus und minus vertauscht worden ist,
    so aus versehen. kann ja alles mal vorkommen.
     
  3. CJ3B

    CJ3B Newbie

    Dabei seit:
    10.03.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Stefan
    Hallo, danke für den Empfang. ;-)

    Ja, Anlasser wurde vorher getestet, lief korrekt wenn auch etwas schwerfällig. Denke aber auch, dass der auf jeden Fall neu muss. Darf nach 60 Jahren mal in Rente gehen.
    Kann der denn durch einen Fehler in der Wicklung die Batterie so belasten, das diese zusammenbricht?
     
  4. #4 schnute, 11.03.2019
    schnute

    schnute Jeeper

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    12
    Vorname:
    Stefan
    Na klar kann er. Du hast ein 6V-System, dadurch vermindert sich die Spannung im System um 50%, es verdoppelt sich aber dadurch auch der Strom (Ampere) im System um dieselbe Leistung wie mit einem 12V-System zu erzielen. Dein Anlasser wird sicher, weil ja alt, auf die 6V gewickelt sein. Es muss aber bei einem 6V-System wirklich alles passen, also Batterie und Anlasser Top, damit alles funktioniert. Wenn dein Anlasser altersschwach ist, zieht der auch eine neue 6V-Batterie soweit runter das nicht mehr genügend Umdrehungen rauskommen um den Motor zu starten.

    Also schau dir deinen Anlasser (Kohlen) mal genau an, dasselbe gilt für deine Batterie......und miss vielleicht auch den Strom, nicht die Spannung, ohne Last. Mit diesen Werten kann dann z.b. ein Boschdienst etwas anfangen und beurteilen ob diese ok. sind....

    Einfach ausgedrückt, nimmt sich ein E-Motor soviel Strom um zu laufen wie er benötigt. Kann die Batterie diesen nicht liefern, funktioniert es eben nicht wie es soll.


    LG Stefan
     
  5. CJ3B

    CJ3B Newbie

    Dabei seit:
    10.03.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Stefan
    Hallo, das war eine ziemlich einleuchtende Erklärung.
    Danke dafür.
    Kohlen sind fast wie neu, auch die Auflageflächen sind ok. Lager ebenfalls.
    Ich schaue mal was mit einer neuen Batterie passiert und dann muss ich irgendwo mal sehen wie ich an einen Starter rankomme...
     
  6. #6 schnute, 12.03.2019
    schnute

    schnute Jeeper

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    12
    Vorname:
    Stefan
    Sieh dir trotzdem auch noch alle Kontakte genauer an. Hohe Übergangswiderstände passen auch zu deinem Problem. Ansonsten wird es die Batterie sein. Spannung ohne Last sagt nix oder fast nix über den Zustand aus....

    Bei dem Alter deines Starters, kann es nicht schaden über eine Neuwicklung nachzudenken........


    LG Stefan
     
  7. CJ3B

    CJ3B Newbie

    Dabei seit:
    10.03.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Stefan
    Hallo Stefan,
    also laut Messungen in der heimischen Werkstatt scheint die Wicklung wirklich hinüber zu sein. Morgen werde ich eine Firma aufsuchen, die neue Wicklungen anbietet und darauf spezialisiert ist. Mal sehen was das ergibt. Werde gerne die Infos weiter geben hier wie es läuft...
     
    Eagle Eye und schnute gefällt das.
  8. #8 schnute, 12.03.2019
    schnute

    schnute Jeeper

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    12
    Vorname:
    Stefan
    Und wenn du jetzt noch ein gutes Ladegerät, z.B. aus dem Modellbau hast, kannst du deine Batterie nochmal nachladen und auch entladen und dabei den Innenwiderstand sowie Kapazität messen............;-))


    LG Stefan
     
  9. CJ3B

    CJ3B Newbie

    Dabei seit:
    10.03.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Stefan
    Hallo zusammen,
    also die Firma hat den Auftrag abgelehnt wegen unkalkulierbarer Kosten. Naja, gut....
    Also meine Lieferanten angeschrieben wegen Ersatzanlasser, allerdings kein Erfolg gehabt. Hm, doof....
    Habe dann zwischenzeitlich eine Austauschbatterie bekommen und die erstmal richtig durch geladen. Heute dann den Anlasser dran gehängt und er schnurrte brav.
    Folgedessen dachte ich mir: "Warum nicht versuchen"

    Fazit: Es war alleine die Batterie (bis jetzt). Er dreht und hustet schon etwas. Es sieht also danach aus, dass der Motor dieses Wochenende wieder zurück ins Leben findet.

    Bin ich erst einmal erleichtert. Wicklung wäre teuer, neuer wäre Anlasser teuer, Batterie geht als defekt zurück...
    Gespannt wie Flitzebogen.
     
    schnute und Eagle Eye gefällt das.
  10. Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.187
    Zustimmungen:
    1.678
    Vorname:
    Carsten
    Es bleibt spannend
     
    CJ3B gefällt das.
  11. CJ3B

    CJ3B Newbie

    Dabei seit:
    10.03.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Stefan
    Sodalle,
    es ist passiert. Er läuft und das hervorragend und ruhig.Schnurrt wie ein Kätzchen... :-)

    Allerdings musste eine entscheidende Kleinigkeit geschraubt werden: Der Motorenbauer hat den Verteiler 180 Grad verdreht eingebaut.

    Jetzt ist er auf der Zielgeraden zum Sommer nach 30 Jahren in der Garage.
    Noch einmal danke an euch für die Hilfe und Tipps!
     
    Eagle Eye und schnute gefällt das.
  12. schnute

    schnute Jeeper

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    12
    Vorname:
    Stefan
    Sehr schön zu lesen das er wieder läuft. Pass schön drauf auf und hab viel Spaß!!!

    LG Stefan
     
    CJ3B gefällt das.
Thema:

57' er CJ3B mit Startproblem

Die Seite wird geladen...

57' er CJ3B mit Startproblem - Ähnliche Themen

  1. Startproblem

    Startproblem: Hallo, unser "kleiner" macht mir immo etwas Sorgen. Aber der Reihe nach..... Vor ein paar Wochen ging meine Optima Batterie zusehends in die...
  2. Startproblem WJ V8 4,7L

    Startproblem WJ V8 4,7L: Hallo, seit 2 Wochen startet mein Granny nicht mehr immer zuverlässig. Morgens braucht es 10-20 Sek. "orgeln" bis er in die Puschen kommt, wenn er...
  3. Reifen 245 57 R17 ca. 7mm 5 Stück

    Reifen 245 57 R17 ca. 7mm 5 Stück: Hallo, da ich mich entschlossen habe, mir "richtige" Winterreifen zuzulegen, habe ich 5 Stück Goodyear Wrangler (Originalbereifung vom Rubicon,...
  4. Startproblem beim ZJ 4.0

    Startproblem beim ZJ 4.0: Hallo Leute, mal eine Frage in die Runde gestellt (mit der Hoffnung um Hilfe): Mein "tolles" Auto lässt mich jetzt im Stich und mag nicht...
  5. WJ 3.1 Startproblem

    WJ 3.1 Startproblem: Hallo jeep-community.de, ich hoffe ihr könnt mir helfen ! 1. Zu meinem Auto : - Wj aus dem Bj 99 - 3.1 Diesel -205.000 km 2. Zu meinem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden